Verträgt der DALI-Bus teilweises stromlos machen?

10/07/2016 - 09:21 von Ralph Aichinger | Report spam
Ich bin gerade dabei als Spielerei/Dekoration eine kleine DALI-Installation
zu bauen. Weil DALI IP-Interfaces sehr teuer sind, habe ich mir ein DMX nach
DALI-Gateway billig am Gebrauchtmarkt erstanden, mit dem ich nach ersten Tests
sehr glücklich bin:

http://www.feno.com/de/produkte/fen...li-4d.html

auch weil es den DALI Bus selbst mit Spannung versorgt, einen Testmodus
eingebaut hat, bis zu einem gewissen Grad daher standalone funktioniert.

Es hat aber auch einen Nachteil: Es hat nur 4 Kanàle, d.h. ab der 5. Röhre
muß ich mich entscheiden mit welcher anderen sie in der Gruppe leuchten soll.

Damit ich in einem Raum die 4 Kanàle voll nutzen kann (eigentlich wàren mir
sogar mehr lieber) überlege ich mir, einen zweiten Raum, der ebenfalls mit
Leuchtstoffröhren betrieben werden soll (Stiegenhaus) so dazuzuschalten, daß
ich das Stiegenhaus mit einem Relais hart stromlos machen kann, d.h. entweder
im DALI-Betrieb die gleichen "Muster" auch im Stiegenhaus habe (das setzt die
naheliegende Annahme voraus, daß man nicht in einem von den beiden Ràumen es
grell haben will, wàhren man es im anderen eher gedàmpft möchte), aber man
immerhin getrennt schalten kann. Getrennt schalten ist wichtig, weil das
Stiegenhaus durch Glastüren in beide Stockwerke hineinleuchtet, und man in
der Nacht niemanden im falschen Stockwerk stören möchte.

Vertràgt der DALI-Bus das, z.B. bezüglich Termination, etc. daß man einfach
einen Teil hart abkoppelt, in der Praxis? Oder soll ich von den 4 Gruppen lieber
eine fürs Stiegenhaus abzwacken?

/ralph -- findet es schade, daß DALI-Komponenten bis auf die EVGs so teuer
sind. Das wàre echt eine coole Technlogie.
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Müller
10/07/2016 - 12:33 | Warnen spam
Ralph Aichinger schrieb:

Damit ich in einem Raum die 4 Kanàle voll nutzen kann (eigentlich wàren mir
sogar mehr lieber) überlege ich mir, einen zweiten Raum, der ebenfalls mit
Leuchtstoffröhren betrieben werden soll (Stiegenhaus) so dazuzuschalten, daß
ich das Stiegenhaus mit einem Relais hart stromlos machen kann, d.h. entweder
im DALI-Betrieb die gleichen "Muster" auch im Stiegenhaus habe



Wenn der Bus ausfàllt, gehen die Lampen in den Notbetrieb und leuchten
mit 0 bis 100% - das kannst du einstellen.


(das setzt die naheliegende Annahme voraus, daß man nicht in einem von den
beiden Ràumen es grell haben will, wàhren man es im anderen eher gedàmpft
möchte), aber man immerhin getrennt schalten kann.



Über welchen Weg schaltest du denn das Relais?


Ich werde aus der Beschreibung von deinem verlinkten Interface nicht schlau.
Bei DALI, sowie bei DMX, bekommt jede Lampe eine Adresse.
Pro Bus kannst du 64 Geràte anschließen.
Das DALI-Interface hat 4 Busse - das macht 256 diskrete Kanàle.
Warum dein Interface nur 10 Geràte pro Bus treiben kann, kann ich nur
vermuten: Bei busgespeisten Geràten darf die Busbelastung nicht zu groß werden.
Allerdings hat ja jede Lampe eine eigene Energieversorgung.
Warum da der Bus überhaupt belastet wird, erschließt sich mir nicht ganz.




btw: ist DALI kostengünstiger als DMX?


Gruß Christian

Ähnliche fragen