Vertrauensstellung

10/11/2008 - 16:19 von Uwe Homm | Report spam
Liebe NG,

ich habe zwei Domànen, beide mit 2003R2, in eine bidirektionale
Vertrauensstellung gebracht.

Wenn ich mich nun an einem PC der Domàne-A mit einem Domàne-B-Konto an
Domàne-B anmelde, bekomme ich auch mein Home aus Domàne-B auf eine
Laufwerk gemappt (so, wie es in dem Benutzerkonto festgelegt ist).

Umgekehrt funzt das auch...

Aber: Es ist auch ein VBS-Anmeldeskript in beiden Domànen vorhanden und
den Benutzern zugeordnet, um z.B. weitere Shares und Drucker zu
zuordnen...diese werden aber nicht ausgeführt.

Wie kann ich das machen? Von welcher Domàne würde denn das Skript
ausgeführt werden, wenn das eigentlich sein müsste. Das Skript der
Domàne an der ich mich anmelde (das denke *ich*) oder das Skript der
Domàne, zu der der PC gehört? Leider haben mich das Windows Server
2003R2 Buch von Tierling und auch der Herr Google nicht erhellen
können...und in den Eventlogs der beiden DCs konnte ich nichts finden

\\|//
(@ @)
-oOO(_)--OOo
Mit freundlichen Grüssen

Uwe Homm


http://maps.google.com/maps?f=q&...3%A4rtchen

Wissenschaft ist wie Sex – manchmal kommt etwas Nützliches dabei heraus,
aber das ist nicht der Grund, warum wir es betreiben.
Richard P. Feynman (11.05.1918 - 15.02.1988)

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky (09.01.1890 - 21.12.1935)
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Röder [MVP]
11/11/2008 - 06:44 | Warnen spam
Hallo Uwe,

das liegt daran, das es im Standard nicht Gesamtstrukturübergreifend erlaubt
ist. Setze mal folgende Richtlinie für die Rechner:

Computerkonfiguration\Administrative Vorlagen\System\Gruppenrichtlinien

Gesamtstrukturübergreifenden Benutzerrichtlinien und servergespeicherte
Benutzerprofile zulassen"

Viele Grüße
Frank Röder
MVP Windows Server System - Directory Services
"Ex oriente lux"

Ähnliche fragen