Verwendung vom Aiptek Grafiktablett

22/08/2008 - 17:56 von Peter Schütt | Report spam
Hallo,
nach langer Zeit wollte ich mal wieder probieren, mein Aiptek Grafiktablett
unter Debian/Testing ans Laufen zu bekommen.

Wenn ich es einstöpsle, erscheint bei dmesg folgendes:

usb 3-1: new low speed USB device using uhci_hcd and address 5
usb 3-1: configuration #1 chosen from 1 choice
drivers/input/tablet/aiptek.c: input: Aiptek using 400 ms programming speed

input: Aiptek as /class/input/input3
usbcore: registered new interface driver aiptek
drivers/input/tablet/aiptek.c: v1.5 (May-15-2004): Bryan W. Headley/Chris
Atenasio
drivers/input/tablet/aiptek.c: Aiptek HyperPen USB Tablet Driver (Linux
2.6.x)
usbcore: registered new interface driver hiddev
usbcore: registered new interface driver usbhid
drivers/hid/usbhid/hid-core.c: v2.6:USB HID core driver

Was muß ich bei xorg.conf eintragen?
Hierbei ist es wichtig, daß der Start des X-Servers funktioniert, egal, ob
das Grafiktablett eingesteckt ist oder nicht.
Außerdem will ich beim Einstecken nicht den X-Server neu starten müssen.

Danke für alle Hinweise und Tips.

Ciao
  Peter Schütt

www.pstt.de

Die E-Mail-Adresse funktioniert, kann aber u.U. in Zukunft mal abgeschaltet
werden. Ohne "_remove_this_" wird sie auch in Zukunft noch funktionieren.
 

Lesen sie die antworten

#1 Jan Kandziora
23/08/2008 - 00:18 | Warnen spam
Peter Schütt schrieb:
nach langer Zeit wollte ich mal wieder probieren, mein Aiptek
Grafiktablett unter Debian/Testing ans Laufen zu bekommen.



Ich hab' hier ein Aiptek 6000U und bastele da zur Zeit auch dran rum.

Hab' in der aktuellen Version des Kerneltreibers auch schon drei dicke Bugs
gefunden (zwei gefixt), der Maintainer ist aber anscheinend im Urlaub. Wenn
da die nàchste Woche nichts passiert, werd' ich den Patch wohl direkt an
die Kernel-Maintainer schicken.

1. Coldplug funzt nicht. Man muss das Tablett abstecken und wieder
dranstecken, sonst passiert gar nix. Mit eingeschaltetem Debug konnte ich
den Fehler eingrenzen, ich weiß allerdings noch nicht, wie ich ihn
wegbekomme.

2. Das Tablett wird nicht zuverlàssig initialisiert. Die 400ms Verzögerung
nach jedem Befehl macht der Treiber nur nach Befehlen, nach denen er ein
Datum zurücklesen will. So klappt das nicht. Mit Verzögerungen nach jedem
Befehl klappt alles.

3. Die Knöpfe auf dem Stylus funktionieren mit meinem Tablett nicht. Es ist
eine Abfrage im Treiber, dass der Stylus nur Events erzeugen soll, wenn das
Flag für Annàherung an das Tablett gesetzt ist. Mein Tablett sendet aber
bei Knopfdruck grundsàtzlich *nicht* das Annàhrungsflag.

Wenn du das alles mal mit deinem Tablett probieren würdest, wàre das toll!


Wenn ich es einstöpsle, erscheint bei dmesg folgendes:

usb 3-1: new low speed USB device using uhci_hcd and address 5
usb 3-1: configuration #1 chosen from 1 choice
drivers/input/tablet/aiptek.c: input: Aiptek using 400 ms programming
speed

input: Aiptek as /class/input/input3
usbcore: registered new interface driver aiptek
drivers/input/tablet/aiptek.c: v1.5 (May-15-2004): Bryan W. Headley/Chris
Atenasio
drivers/input/tablet/aiptek.c: Aiptek HyperPen USB Tablet Driver (Linux
2.6.x)
usbcore: registered new interface driver hiddev
usbcore: registered new interface driver usbhid
drivers/hid/usbhid/hid-core.c: v2.6:USB HID core driver



Soweit schonmal gut.


Was muß ich bei xorg.conf eintragen?



http://aiptektablet.sourceforge.net/xserver.html



Hierbei ist es wichtig, daß der Start des X-Servers funktioniert, egal, ob
das Grafiktablett eingesteckt ist oder nicht.



Das klappt nicht. Der Aiptek-Treiber für X ist zu doof dazu, stürzt ab, wenn
das Tablett nicht gefunden wird. Werd' ich mich vermutlich auch noch
dransetzen, da es mich zusammen mit dem nicht funzenden Coldplug natürlich
doppelt nervt.


Außerdem will ich beim Einstecken nicht den X-Server neu starten müssen.



Das geht auch erst, wenn der X-Treiber heile ist.


Mit freundlichem Gruß

Jan

Ähnliche fragen