Verwendung von Wortlisten

29/10/2009 - 20:14 von Erich Wälde | Report spam
Liebe Leute,

Forth bietet Wortlisten (Vokabulare). Mir fàllt aber nur
ein einziger Anwendungsfall ein: eine reduzierte Wortliste
für den Anwender ohne super-cow-powers.

Wo/wie setzt ihr Wortlisten ein?
Was erreicht ihr damit?
Wie entscheidet ihr, wann Wortlisten gut sind,
und wie entscheidet ihr, was in welche Liste kommt?


Bin gespannt auf Eure Antworten,

Erich
 

Lesen sie die antworten

#1 Rafael Deliano
30/10/2009 - 07:32 | Warnen spam
Forth bietet Wortlisten (Vokabulare). Mir fàllt aber nur
ein einziger Anwendungsfall ein


Nicht jedes kleine FORTH muß das haben. Genau wie
state-smart Verhalten von Compilern ist es für den
Benutzer wenig transparent und oft frustierend.

Wie entscheidet ihr, wann Wortlisten gut sind,


Es gab mal eine Implementierung des PALASM für PALs
d.h. ein simpler Compiler für Logikgleichungen.
Da wurde es wegen der Verwendung von
Namen wie + für XOR statt Addition verwendet.
Die Syntax die für XOR "+" als Symbol hat war von MMI
mehr oder weniger vorgegeben.
Innerhalb dieser Anwendung wurde Addition nicht
benötigt.

In nanoFORTH GP32 wird für den 68HC08 Assembler
die Assembler-Wortliste bei Bedarf zugeschaltet.
Da ist der Grund bessere Compiliergeschwindigkeit.
Gabs irgenwann mal Artikel in der VD dazu.

MfG JRD

Ähnliche fragen