Verwirrung bei Mathe

14/11/2012 - 11:28 von Manfred Ullrich | Report spam
Ich habe zwei Màdchen (Gymnasium) in Mathematik geholfen. Dabei ging es
um lineare Gleichungen und deren Lösungen. Beispiel aus der Schule:

2y = 3x +6 ; 3y = 4,5x -2 ; keine Lösung, okay

0,5y = 4x -2 ; y = -2x +4 ; eine Lösung, okay

y = -0,4x +5 ; 1,2x = 15 -3y ; unendlich viele Lösungen! Aber was soll
der Quatsch? Das ist nur eine Gleichung, die zweite ist die erste -
nur in einer anderen Form!

Es hat mich gar nicht gewundert, dass die Màdchen verwirrt waren. Und
mich hat's geàrgert.

Gruß
Manfred
 

Lesen sie die antworten

#1 Waldemar Krzok
14/11/2012 - 11:48 | Warnen spam
Am 14.11.2012 11:28, schrieb Manfred Ullrich:
Ich habe zwei Màdchen (Gymnasium) in Mathematik geholfen. Dabei ging es
um lineare Gleichungen und deren Lösungen. Beispiel aus der Schule:

2y = 3x +6 ; 3y = 4,5x -2 ; keine Lösung, okay

0,5y = 4x -2 ; y = -2x +4 ; eine Lösung, okay

y = -0,4x +5 ; 1,2x = 15 -3y ; unendlich viele Lösungen! Aber was soll
der Quatsch? Das ist nur eine Gleichung, die zweite ist die erste -
nur in einer anderen Form!

Es hat mich gar nicht gewundert, dass die Màdchen verwirrt waren. Und
mich hat's geàrgert.



Es sind zwei Gleichungen, aber sie sind linear abhàngig. Somit haben sie
unendlich viele Lösungen. Man kann alle drei Gleichungspaare schön
graphisch darstellen. Das Erste sind 2 paralelle Geraden, kein
Schnittpunkt also keine Lösungen. Bei 2. gibt es ein Schnittpunkt, also
eine Lösung. Bei dem dritten Paar liegen beide Geraden aufeinander, also
unendlich viele Lösungen. Kein Grund sich zu àrgern oder verwirrt zu
sein. Kommt in der Natur auch mal vor.

Waldemar


My jsme Borgové. Sklopte štíty a vzdejte se. Odpor je marný.

Ähnliche fragen