Forums Neueste Beiträge
 

Verzeichnisse als "ausführbare Unix-Datei"?

31/01/2008 - 00:41 von Michael Stich | Report spam
Hallo!

Ich habe an meinem Intel-MacBook (Mac OSX 10.4.11) eine externe
Festplatte (USB) angeschlossen.
Nun passiert es ab und zu, dass ganze Verzeichnisse auf der externen
Festplatte nicht als Verzeichniss, sondern als ausführbare Unix-Datei
(Änderungsdatum 1. Januar 1904) dargestellt werden.
Woran mag das liegen und was kann ich dagegen tun?

Danke für die Hilfe!

gruß
der micha
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias Peick
31/01/2008 - 08:14 | Warnen spam
On 2008-01-31 00:41:41 +0100, Michael Stich said:

Ich habe an meinem Intel-MacBook (Mac OSX 10.4.11) eine externe
Festplatte (USB) angeschlossen.
Nun passiert es ab und zu, dass ganze Verzeichnisse auf der externen
Festplatte nicht als Verzeichniss, sondern als ausführbare Unix-Datei
(Änderungsdatum 1. Januar 1904) dargestellt werden.
Woran mag das liegen und was kann ich dagegen tun?



Ich gehe mal davon aus, dass das externe Dateisystem nur FAT ist. Dann
werden die obigen Rechte nur simuliert. Abhilfe schafft eine
Formatierung mit HFS+.

Ähnliche fragen