Verzögerung bei Programmabbruch über SSH

07/10/2009 - 23:37 von Hauke Laging | Report spam
Moin,

ich wollte mir gerade über eine SSH-Verbindung (DSL auf beiden
Seiten) den Inhalt einer Datei anzeigen lassen. Leider habe ich aus
Unaufmerksamkeit nicht den Namen der Datei mit dem Hash angegeben,
sondern die riesige Archivdatei.

Der Bildschirm wurde also mit Müll geflutet. Was ich nun nicht so
recht verstehe: Nach der Eingabe von ^c hat es noch vielleicht eine
halbe Minute gedauert, bis die Ausgabe endete. Woran liegt das?
Kommt das ^c nicht durch? Mir fàllt dazu keine Begründung ein (wàre
dann wohl eher was für 'ne netzwerkgruppe :-) ). Oder hat das
Terminal einen gigantischen Puffer, der erst mal abgearbeitet werden
muss (d.h., cat wird zwar sofort beendet, aber das merkt man erst
viel spàter)? Oder noch was anderes?


CU

Hauke
http://www.hauke-laging.de/ideen/
 

Lesen sie die antworten

#1 helmut
08/10/2009 - 08:11 | Warnen spam
Hallo, Hauke,

Du meintest am 07.10.09:

ich wollte mir gerade über eine SSH-Verbindung (DSL auf beiden
Seiten) den Inhalt einer Datei anzeigen lassen.



[...]

Der Bildschirm wurde also mit Müll geflutet. Was ich nun nicht so
recht verstehe: Nach der Eingabe von ^c hat es noch vielleicht eine
halbe Minute gedauert, bis die Ausgabe endete. Woran liegt das?



Hatte ich gestern in àhnlicher Weise bei einer vermutlich stark
gestörten Verbindung; die Ausgaben von

tail -f /var/log/warn

(ca. 5 Zeilen pro Sekunde) wurden mit ctrl-c erst nach weit mehr als 30
Sekunden gestoppt.

Viele Gruesse
Helmut

"Ubuntu" - an African word, meaning "Slackware is too hard for me".

Ähnliche fragen