Video-Overlay beim VLC-Player geht nicht ( EEE-PC )

17/04/2010 - 20:54 von Michael Perlitschke | Report spam
Hallo,

mal eine Saubloede Frage:

Zum abspielen von DVDs benutze ich unterwegs sehr gerne meinen EEE-PC da der
diese Aufgabe vorzueglich erledigt. Hierzu nutze ich den DVD X-Player 4.0
Professionell und auch gerne mal VLC.

Soweit sogut: In den Grafikkarteneigenschaften kann ich unter Video-Overlay
neben der Helligkeit; Kontrast; Gamma und Farbsaettigung hervorragend ein
Feintuning des Video-Overlays vornehmen, sodass das Bild meinen
Beduerfnissen in fast perfekter Art und Weise entspricht. Diese
Video-Overlay Einstellungen werden natuerlich auch beim Windows-Internen
Media-Player benutzt was sehr gut so ist.

Aber komischerweise nicht von VLC obwohl das dort unter Extras/ Video
anbgehakt ist. Da werden dennoch "die regulaeren Einstellungen" des
VGA-Bildes genutzt, sodas sich das Ergebnis massiv vom dem des optimierten
Video-Overlay Modus unterscheidet ( und das gefaellt mir nicht wirklich ),
ist hingegen aber absolut ok fuer das Desktop-Bild und allem was ich sonst
mit der Kiste anstellt ( was ja eine ganze Menge ist ).

Nun die Frage: Warum schafft es der VLC-Player unter Windows nicht, auf das
Video-Overlay zuzugreifen und es darzustellen ? Ich habe da schon mit allen
moeglichen Optionen rumgespielt, bekomme es aber nicht gebacken das der
VLC-Player das Video-Overlay Bild darstellen kann. Natuerlich weiss ich auch
das man das Bild auch in VLC seperat hinoptimieren kann, aber das waere dann
doppelt gemoppelte Arbeit...

Hier mal die Problematik in bewegten Bildern:
http://mperlitsch.hintergrundbild.c...ag16_5.htm

An den beiden DD 5.1 Tonspuren ( Deutsch 5.1 & Englisch 5.1 oder den 7
Untertitelspuren ) liegt es auch nicht, denn das gleiche generelle Problem
habe ich auch bei VLC mit allen meinen anderen gemounteten DVDs aber auch
Videofiles...( selbst senen, die ich selbst produziert liegen habe ).

Ist das normal oder bin ich zu bloed die Overlay-Option zu finden, welche
VLC sagt das das Overlay-Ergebnis auszugeben ist ? Denn im Internet habe ich
zu diesem Problem absolut keinen Loesungsanzatz finden koennen. Nichtmal in
den Foren in denen sich die EEE PC Freaks herumtreiben. Das koennte nun
bedeuten, dass es niemanden gibt der sein LED-Screen am EEE-PC optimiert
eingestellt betreit oder eben das es niemanden gibt der diese Problem
besitzt ( also ich zu daemlich bin, was ich mir aber nicht vorstellen kann
da ich fuer gewoehnlich annehme immer auf Zack zu sein ).

Gruss und danke fuer den zuendenden Tipp,

Micha
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Perlitschke
18/04/2010 - 02:02 | Warnen spam
Nachtrag fuer Google ( und alle die aehnliche Probleme mit dem EEE PC
haben ),

Ist das normal oder bin ich zu bloed die Overlay-Option zu finden, welche
VLC sagt das das Overlay-Ergebnis auszugeben ist ? Denn im Internet habe
ich zu diesem Problem absolut keinen Loesungsanzatz finden koennen.
Nichtmal in den Foren in denen sich die EEE PC Freaks herumtreiben. Das
koennte nun bedeuten, dass es niemanden gibt der sein LED-Screen am EEE-PC
optimiert eingestellt betreit oder eben das es niemanden gibt der diese
Problem besitzt ( also ich zu daemlich bin, was ich mir aber nicht
vorstellen kann da ich fuer gewoehnlich annehme immer auf Zack zu sein ).

Gruss und danke fuer den zuendenden Tipp,



Loesung ist gefunden ! Anstatt mich weiter auf den VLC Player zu fixieren
fiel mir ein das ich am grossen PC fuer das BluRay Authoring und
Qualitaets-Check ein Open-Souce Player mit dem Namen "Media Player Classic"
( MPC ) benutze um einen Qualitaetscheck meiner High.Def. Video-Projekte auf
die schnelle effektiv durchzufuehren. Am Stammrechner arbeitet dieses
Programm natuerlich auch mittels Video-Overlay ( welches hier sehr exakt
optimiert wurde ) und nun war nur noch zu pruefen, ob dieses schlanke
Open-Souce Produkt auch mit DVDs klarkommt. Antwort: Ja, das geht natuerlich
( habe das durch meine Fixierung auf HD-Cntent nur niemals ausprobiert
geschweige denn getestet ) !

Also MPC aus dem Netz innerhalb von wenigen Sekunden runtergeladen; auf dem
EEE-PC installiert; ein paar DVDs gemountet; MPC gestartet "DATEIDVD
ÖFFNEN>LAUFWERKSBUCHSTABE"...und ab die Post ! Video-Overlay & sogar noch
einiges besser und viel gutmuetiger ( und stimmiger ) als beim VLC-Player.

Auf diese "von hinten druch die Brust ins Auge" Idee kam ich aber zu meiner
Schande auch erst, nachdem ich mich da im VLC-Player intern bezueglich der
Farbsaetigung; Gamma; Helligkeit & Kontrastes mal wieder fast totgefuemmelt
hatte und wie nicht anders zu erwarten, natuerlich nicht die 1:1 Settings
des Video-Overlays hinbekam. Und selbst wenn, dann waere das nur die
zweitbeste Not-Loesung gewesen welche ich ja um jeden Preis verhindern
wollte. Erst danach fiel mit bei einer guten Tasse Tee der Classic Media
Player ein, da ich den im grunde nur fuer BluRays auf dem Plan hatte und
noch niemals eine DVD abgespielt hatte.

Nunja, das Ergebnis ist nun so wie ich es mir vorstelle, also wirklich
perfekt. Auch laeuft der sogar noch besser als der X-Player Professionell
( welcher ziemlich Resourcen-Gierig ist ) und spielt auch den VLC Player im
direkten Vergleich uebelst an die Wand. Besser gehts nun nicht mehr und das
Overlay-Problem am EEE-PC ist so sogar noch besser als erwartet geloest...

Wollte das nur mal schreiben, denn evt. wird mal der eine oder andere EEE-PC
User auch mal ein aehnlichen Wuensch haben bzw. sich am Video-Overlay
zeitraubend die Zaehne ausbeissen.

Micha



Gruss,
Micha

Ähnliche fragen