Videoplaza: Herausgeber müssen im Interesse der Zukunftsfähigkeit ihres Videogeschäfts zu Zielgruppen-Architekten werden

05/12/2013 - 12:00 von Business Wire

Videoplaza: Herausgeber müssen im Interesse der Zukunftsfähigkeit ihres Videogeschäfts zu Zielgruppen-Architekten werdenBis 2017 wird 30 Prozent der Videowerbung auf Zielgruppen basieren, laut jüngstem Forschungsbericht von IHS und Videoplaza.

Herausgeber sitzen auf einer Fülle von Zielgruppendaten. Häufig speichern sie Daten, ohne diese auszuwerten oder nutzbringend einzusetzen, so die jüngste Forschung von IHS, eine führende internationale Quelle von entscheidenden Informationen und Erkenntnissen, und Videoplaza, ein Anbieter für Verkauf und Management von Videowerbung.

Der Forschungsbericht „A Future for TV: The Publisher as Audience Architect“ (Eine Zukunft fürs Fernsehen: der Herausgeber als Zielgruppen-Architekt) zeigt eine enorme Gelegenheit auf, diese Daten zum Vorantreiben des zielgruppen-basierten Handels zu nutzen. Dieser liefert die Möglichkeit zur Differenzierung, insofern als er den Herausgeber befähigt, ein spezifisches Serviceangebot für seine Werbeanbieter zusammenzustellen. Erfolg hängt von einer klaren Datenstrategie ab – große Datenmengen sind nutzlos ohne klaren Zweck, Struktur und Plan zum Verbinden von Dateninseln. Die Herausgebern zur Verfügung stehenden Daten umfassen beispielsweise Alter, Ort, Geschlecht und Interessen. Diese Daten können genutzt werden, um Werbung auf gezielte Segmente auszurichten.

„Videowerbung ändert sich rapide und Herausgeber haben eine echte Gelegenheit, von ihren spezifischen Zielgruppendaten zu profitieren, nämlich indem sie eine Datenstrategie entwickeln, im Rahmen derer sie eine neue Rolle als Zielgruppen-Architekten übernehmen“, so Daniel Knapp, Leiter für Werbeforschung bei IHS. „Daten sind ein neues Rohmaterial, das von Herausgebern dynamisch geformt und zusammengestellt werden kann, um das Wertangebot für Marken zu maximieren.“

Die Forschung liefert neue Erkenntnisse darüber, warum Daten in der Strategie von Herausgebern eine zunehmend zentrale Rolle spielen sollten. Bis 2017 wird für Westeuropa Folgendes vorhergesagt:

  • Videowerbung wird einen Gesamtwert von 2,5 Milliarden Euro erreichen - eine der am schnellsten wachsenden Kategorien von Online-Werbung
  • Die Gesamtzahl der Geräte wird 1,1 Milliarden betragen, was 2,5 Geräten pro Person entspricht, und es wird dreimal so viele videofähige Geräte wie Fernseher geben
  • 32,5 Prozent der Online-Videowerbung wird programmatisch gehandelt werden

Die kumulativen Effekte dieser Trends bewegen Käufer hin zum zielgruppen-basierten Handel, insbesondere aufgrund der Möglichkeit, die Zielgruppe zu kaufen, egal wo sie sich befindet und auf welchem Gerät. Daten ermöglichen den zielgruppen-basierten Handel, zum einen durch das Sammeln, Verstehen und Zusammenstellen von Zielgruppendaten, zum anderen durch das programmatische Kaufen und Verkaufen von Inventar und die Aufwertung dieses Inventars durch Daten. Für Herausgeber ist es deshalb entscheidend, dass sie zum zielgruppen-basierten Handel übergehen.

„Herausgeber sind die Pförtner ihrer Zielgruppen, insbesondere in einer Umgebung ohne Cookies. Sie sitzen auf einer Goldgrube von Zielgruppendaten, die, sofern sie ausgewertet und nutzbringend eingesetzt werden, die Grundlage für kontinuierliches Umsatzwachstum im Videogeschäft bilden können“, erklärte Sorosh Tavakoli, CEO von Videoplaza.

MTV3, der führende Sender in Finnland, leistet auf diesem Gebiet Pionierarbeit: „Wir haben die Initiative ergriffen und sind in die Rolle von Zielgruppen-Architekten geschlüpft, indem wir eine klare Strategie verfolgen und festlegen, wie wir unsere Zielgruppendaten nutzen wollen“, so Pasi Raassina, Leiter für Online-Lösungen bei MTV3. „Dieser Ansatz befähigt uns, unseren Werbekunden wirklich wettbewerbsfähige und überzeugende Angebote für den Markt zu liefern und uns auf eine Welt vorzubereiten, in der Daten und Zielgruppen den Fokus für den programmatischen Handel bilden.“

„A Future for TV: The Publisher as Audience Architect“ steht auf der Website von Videoplaza zum Herunterladen zur Verfügung:

Über Videoplaza: videoplaza.com | twitter.com/videoplaza | Einführungsvideo

Über IHS: www.ihs.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Videoplaza
Katy Turner
VP Marketing
Tel.: 0044 7968 774621
E-Mail: katy@videoplaza.com


Source(s) : Videoplaza