Videorecorder programmieren

07/04/2011 - 15:00 von Albrecht Mehl | Report spam
Bei unserem neun Satellitenempfànger mit eingebauter Festplatte ist
schon mehrere Male das Ende der Sendung abgeschnitten, wàhrend am Anfang
noch etwas unerwünschtes von der vorigen Sendung aufgenommen worden
ist. Dies geschah, weil die Sendung durch Überziehung erst spàter als in
der Presse angegeben anfing.

Bei unserem àlteren Recorder wurde, gab man den Programmanfang ein,
dieser automatisch bei Überziehungen korrigiert, so dass dann die
Sendung doch korrekt aufgenommen wurde. Darauf habe ich den Kundendienst
des Herstellers angesprochen. Seine Antwort: VPN würde von immer weniger
Sendeanstalten ausgestrahlt. Daher gàbe es gar keine aktuellen Rekorder,
die diese automatische Korrektur vornehmen. Man müsse eben
prophylaktisch immer zum Sendungsende etwa eine Viertelstunde addieren
und dann die aufgenommene Sendung so ausschneiden, wie gewünscht.

- Ist die Ausstrahlung von VPN tatsàchlich auf dem Rückzug?
- Wenn ja: warum?
- Ich empfinde das manuelle Schneiden-Müssen als gegenüber der
früheren, automatischen Lösung als ausgesprochen làstig. Gibt
es da keine bessere Lösung, wollte sich der
Kundendienstmitarbeiter nur herausreden, weil _sein_ Produkt
so etwas nicht kann?

A. Mehl
Albrecht Mehl |eBriefe an:mehlBEIfreundePUNKTtu-darmstadtPUNKTde
Veilchenweg 7 |Tel. (06151) 37 39 92
D-64291 Darmstadt, Germany|sehenswert - ungefàhr 'Wir einsam im All'
http://www.phrenopolis.com/perspect...index.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Thorsten Böttcher
07/04/2011 - 15:10 | Warnen spam
Am 07.04.2011 15:00, schrieb Albrecht Mehl:

Sendung doch korrekt aufgenommen wurde. Darauf habe ich den Kundendienst
des Herstellers angesprochen. Seine Antwort: VPN würde von immer weniger



Ich bin mir sicher keine Sendeanstalt strahlt ein VPN aus.
VPS kenn ich noch vom Videorekorder ;-)

- Ist die Ausstrahlung von VPN tatsàchlich auf dem Rückzug?
- Wenn ja: warum?



Ob und warum das so ist kann ich nicht sagen, allerdings weiß ich dass
mein Festplattenreceiver auch kein VPS unterstützt. Hat mich am Anfang
auch gewundert, allerdings kann mein PVR automatisch einen Vor- und
Nachlauf zu den Sendungsdaten aus dem EPG zufügen. Ich hab 5min Vorlauf
und 20min Nachlauf. Damit komme ich eigentlich ganz gut zurecht.
Ob VPS bei digitaler Übertragung überhaupt unterstützt wird, weiß ich
erhlich gesagt garnicht.

- Ich empfinde das manuelle Schneiden-Müssen als gegenüber der
früheren, automatischen Lösung als ausgesprochen làstig. Gibt



Wieso mußt Du da was schneiden?

MfG

Ähnliche fragen