Videosignal mischen...?

10/07/2011 - 01:01 von Jürgen Hüser | Report spam
Hallo!

Heute Abend soll ich eine Industrieanlage reparieren.
Fetter mannhoher 19" Klotz mit bissel Funkkram und Menstrualem-EDV zeugs.
Neben dem Funkkram der teilweise ausgetauscht wird, trat man aber heute
an mich heran mit der Frage ob ich - wenn die Kiste eh schonmal
aufgeschraubt wird - nicht auch gleich das Videosignal von der
monochromen CRT rückseitig als BAS-Signal an einer BNC-Buchse herraus
führen könne.

Sinn soll darin bestehen einen zweiten Bildschirm auf der anderen Seite
der Produktionsstraße zusàtzlich dran hàngen zu können.

Also eben mal die lückenhaften Schaltplàne der CRT überflogen...
Die Anlage schickt drei Signale zum eingebauten CRT-Modul, Video, Vsync
und Hsync.

Bekommt man auf möglichst einfach diese Synchronisationssignale
(TTL-Pegel!) mit dem Videosignal zusammen auf ein BAS-Signal?
Die Bildanforderungen sind eher einfach: Monochrom ohne Graustufen, also
quasi 1Bit Helligkeitsdynamik.

Viel Zeit zum basteln, messen und anpassen bleibt kaum, weil das
Wartungsfenster maximal drei Stunden betràgt.

Kann mich an soeine Billigst-Trickschaltung aus den 80'ern erinnern, wo
die Synchronisationssignale einfach mittels Widerstànden auf die
Videoleitung gelegt wurden.
Funktioniert das halbwegs, oder komme ich da um aufwàndige Transistor-
und TTL-Gràber dabei nicht herrum?

Grüße aus Dortmund

Jürgen Hüser

www.funktechnik-hueser.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Marc Santhoff
10/07/2011 - 01:32 | Warnen spam
Am Sun, 10 Jul 2011 01:01:36 +0200 schrieb Jürgen Hüser:

Kann mich an soeine Billigst-Trickschaltung aus den 80'ern erinnern, wo
die Synchronisationssignale einfach mittels Widerstànden auf die
Videoleitung gelegt wurden.
Funktioniert das halbwegs, oder komme ich da um aufwàndige Transistor-
und TTL-Gràber dabei nicht herrum?



Was schöneres finde ich grade nicht:

http://elmicro.com/files/parallax/p...ematic.pdf

HTH,
Marc

Ähnliche fragen