Virenschutz für zwei Systeme

26/10/2013 - 19:48 von Jakob Achterndiek | Report spam
Hallo,

ich bekomme in den nàchsten Tagen einen neuen Rechner mit
WindowsXP und Windows7 auf zwei Partitionen und einer
zusàtzlichen Partition für Daten etc.. Als Virenschutz
nutze ich bisher ein Programm von Avira. Meine Frage:
Muß ich für beide Systeme auf deren Partitionen einen
je eigenen Virenschutz einrichten? Oder ist es sinnvoll,
das Virenschutzprogramm mit seinen Dateien für beide
gemeinsam auf der Daten-Partition einzurichten? (Geht
das überhaupt?) Hat da jemand einschlàgige Erfahrungen?

Gruß
j/\a
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner Tann
26/10/2013 - 22:58 | Warnen spam
"Jakob Achterndiek" schrieb:

Muß ich für beide Systeme auf deren Partitionen einen
je eigenen Virenschutz einrichten? Oder ist es sinnvoll,
das Virenschutzprogramm mit seinen Dateien für beide
gemeinsam auf der Daten-Partition einzurichten? (Geht
das überhaupt?) Hat da jemand einschlàgige Erfahrungen?



Jedes Betriebssystem braucht eine eigene Antiviren-Installation, wenn
Du möchtest, daß das Antivirenprogramm im Hintergrund stàndig làuft
und die Dateien überwacht. Wie soll denn der (nur) in XP installierte
Virenwàchter Win 7 überwachen, wenn er gar nicht làuft, sobald Du Win
7 bootest?

Natürlich kannst Du Programme "auf der Datenpartition" installieren.
Aber das heißt nur, daß dort dann das Programmverzeichnis liegt.
Wichtige Programmkomponenten liegen meistens auch auf der
Systempartition (im Windows-Ordner, im Benutzerordner, in der
Windows-Registry ...). Heißt: Damit hast Du nichts gewonnen.
Installiere das Programm auf der Systempartition.

Installiere das Antivirenprogramm, wenn Du XP gebootet hast, und ein
zweitesmal, wenn Du Win 7 gebootet hast. Achte drauf, daß der
Virenwàchter aktiv ist und die automatischen Updates eingeschaltet
sind.

Ähnliche fragen