Virenschutz: Zwischen Sicherheit und Systembremse

03/01/2016 - 16:38 von Thorsten Klein | Report spam
Hallo und frohes neues.

Ich nutze auf Win10 den Defender und unter Win7 die MSE.
Ich kann mich an Diskussionen vor einigen Jahren hier oder in einer
Nachbargruppe erinnern, wo es hiess "MSE reicht und liefert gute
Ergebnisse, alles andere bremst zu sehr".

Nun merke ich seit einiger Zeit und erst Recht nach Umstieg auf W10 bei
einem Rechner stark angezogene Bremsen in meinem System.
In den FAQ vom XYplorer (Free ect.), welchen ich standardmàssig zuhause
und im Büro nutze, steht, dass der Defender/MSE stark bremsen und man
deshalb zwei Dateien (xyplorer.exe und xycopy.exe) in die Ausnahmeliste
vom Defender aufnehmen soll.

Im Büro (W7) merke ich diese Bremse nicht wirklich, es könnte aber auch
daran liegen, dass wir dort keine wirklich kleine Dateien haben (wie
z.B. ein Thunderbird Profil oder Treiberverzeichnisse) - wenn davon jede
Datei gescannt wird, bremst es logischerweise - Oder dass das Netz im
Büro physikalisch eher langsam ist.

Kann jemand bestàtigen, dass Defender bremst? Vielleicht noch etwas mehr
als MSE?
Irgendwelche Tips, wie man die Bremse bestmöglich löst, ohne ein
unsicheres System zu haben?

Danke & Gruss,
Thorsten
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Kanthak
03/01/2016 - 17:16 | Warnen spam
"Thorsten Klein" schrieb:
Hallo und frohes neues.

Ich nutze auf Win10 den Defender und unter Win7 die MSE.



[...]

Kann jemand bestàtigen, dass Defender bremst? Vielleicht noch etwas mehr
als MSE?



Ja & nein.
JEDER "on-access" Scanner bremst.
Auf 10 Jahre alter Hardware mit Pentium 4 Single Core deutlichst,
mit Pentium 4 Dual Core spuerbar, auf 5 Jahre alter Hardware mit
Core 2 Duo noch messbar, aber nicht spuerbar.

Irgendwelche Tips, wie man die Bremse bestmöglich löst, ohne ein
unsicheres System zu haben?



KEIN Virenscanner kann ein System sicher machen!
ALLE Virenscanner sind als Schutzmassnahme UNTAUGLICH.

<http://www.asd.gov.au/infosec/top35...es.htm>

| At least 85% of the targeted cyber intrusions that the Australian
| Signals Directorate (ASD) responds to could be prevented by following
| the Top 4 mitigation strategies listed in our Strategies to Mitigate
| Targeted Cyber Intrusions:
| * use application whitelisting to help prevent malicious software and
| unapproved programs from running
| * patch applications such as Java, PDF viewers, Flash, web browsers
| and Microsoft Office
| * patch operating system vulnerabilities
| * restrict administrative privileges to operating systems and
| applications based on user duties.

Falls Dir das IT-Grundschutzhandbuch des Bundesamtes fuer Sicherheit
in der Informationstechnik lieber ist: dort findest Du diese 4 Regeln
ebenfalls, nur nicht so einfach zusammengefasst.

Falls Dir (abstrakte) Anleitungen des Betruebssystem-Hersteller lieber
sind: <https://technet.microsoft.com/de-de...p.aspx>
<https://technet.microsoft.com/de-de...5.aspx>

Falls Du konkrete Anleitungen bevorzugst:
<http://mechbgon.com/srp/index.html>
<http://home.arcor.de/skanthak/SAFER.html>

Stefan
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)


news://freenews.netfront.net/ - complaints:

Ähnliche fragen