VirtualBox und Virtual Machine deinstallieren

30/11/2008 - 15:22 von Carsten Ulinski | Report spam
Hallo zusammen,

habe nun endlich WinXP in der VirtualBox OSE installieren können. Nun habe
ich allerdings feststellen müssen, das USB mit dieser Version nicht
funktioniert.

2 Fragen:

Virtual Machine brauche ich nicht mehr. Kann ich die einfach per YAST wieder
deinstallieren, oder gibt es da Zusammenhànge mit der VirtualBOX?

Ich möchte wegen des fehlenden USB-support der VirtualBox OSE auf die
non-OSE wechseln. Was geschieht mit dem schon installierten WinXP? Kann ich
das dann in die non-OSE wieder einbinden?

Vielen Dank im Voraus
Carsten
inspiron 6400n|openSUSE 11|KDE 3.5x|2GB RAM|Dual-Core 1.8GHz|Intel 945 GM
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Schnitkemper
30/11/2008 - 18:53 | Warnen spam
· Carsten Ulinski schrieb:

Ich möchte wegen des fehlenden USB-support der VirtualBox OSE auf die
non-OSE wechseln. Was geschieht mit dem schon installierten WinXP? Kann
ich das dann in die non-OSE wieder einbinden?



Das soll auf der Kommandozeile mit "VBoxManage registervm" gehen. Zuvor
müssen aber alle virtuellen Datentràger von der VM abgehàngt werden und es
sollten auch keine Snapshots mehr offen sein.

Wenn das nicht funktioniert kannst du auch einfach eine neue VM anlegen und
dort die (virtuelle) XP-Platte anhàngen. Die neue VM sollte aber so wie die
alte konfiguriert sein (auf den "verwendeten IDE-Controller im Gast"
achten).

Wahrscheinlich wirst du aber keine der beiden Lösungen brauchen weil die
Konfigurationsdateien in ~/.VirtualBox liegen und diese bei einer
De-Installation der OSE-Version nicht entfernt werden (im Zweifel vorher
sichern) und du nach Installation der non-OSE-Version alle Maschinen wieder
vorfinden wirst.

Martin.
OS: openSUSE 10.2 (i586)
Kernel: 2.6.18.8-0.13-default
KDE: 3.5.9 "release 65.2"

Ähnliche fragen