Virtualisierung mit Hyper-V auf Thinkpad Edge E130

21/12/2014 - 10:27 von Manuel Koppelmann | Report spam
Hi,

ich habe auf meinem Thinkpad Edge Windows 8.1 Pro installiert und
die Hyper-V-Rolle aktiviert.

Reichen jetzt die 4Gb des E130, um ein Windows 7 und ein Ubuntu
laufen zu lassen?

Sind 4Gb beim E130 das Maximum?

Würde dem Windows 7 , 32 bit, 1 Gb geben und dem Ubuntu 512Mb.

Manu
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
21/12/2014 - 12:05 | Warnen spam
Hallo Manuel!

Am 21.12.2014 um 10:27 schrieb Manuel Koppelmann:
ich habe auf meinem Thinkpad Edge Windows 8.1 Pro installiert und
die Hyper-V-Rolle aktiviert.

Reichen jetzt die 4Gb des E130, um ein Windows 7 und ein Ubuntu
laufen zu lassen?

Sind 4Gb beim E130 das Maximum?



Steht mit ziemlicher Sicherheit auf der Hersteller-Webseite im
Support-Bereich. Such mal nach "Spezifikation(en)" bzw. der engl.
Uebersetzung dieses Worts.

Würde dem Windows 7 , 32 bit, 1 Gb geben und dem Ubuntu 512Mb.



Bei 32bit-OSs sind 3,xGB RAM quasi das Maximum, sollte auch bei dir
unter Systemsteuerung\System und Sicherheit\System stehen, wenn dein
Win8.x eine 32bit-Version ist und du physisch mehr RAM hast. AFAIK kann
das Host-Betriebssystem an sich und die Gaeste nicht mehr RAM verteilen,
als das Host-Betriebssystem mit umgehen kann. Deswegen ist ein 64bit-OS
als Host anzuraten, sofern nicht schon vorhanden.

Win7 mit 1GB macht keinen Spass (sollte IMHO mind. 2GB sein), Ubuntu mit
512MB RAM macht IMHO nur ohne GUI halbwegs Spass, mit GUI auch eher 1GB
(Xfce & Co.) bzw. 2GB (KDE, GNOME & Co.). Aber solange du nicht beides
gleichzeitig ausfuehrst, koenntest du ja beiden 2GB RAM geben.

Bastian Lutz

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen