virtuelle Auflösung: hard- oder softwareabhängig?

22/07/2008 - 16:55 von Nico Notter | Report spam
Bei manchen PC bzw. Grafikkarten gibt es virtuelle
Bildschirme, mit denen größere Auflösungen dargestellt
werden als der Bildschirm bzw. Treiber hergibt, so daß z.B.
auf einem 1024x 768-Display eine virtuelle 2048x2048-Anzeige
ausschnittsweise angezeigt werden kann.

Meine Frage: Sind diese Programme hardwareabhàngig, d.h.
dann wahrscheinlich grafikkartenspezifisch, oder gibt es
sowas wie virtuelle Treiber, die dann auf jedem PC laufen
würden? An letzterem wàre ich stark interessiert.
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralf Breuer
22/07/2008 - 17:08 | Warnen spam
Nico Notter schrieb:

Hallo Nico,

Bei manchen PC bzw. Grafikkarten gibt es virtuelle
Bildschirme, mit denen größere Auflösungen dargestellt
werden als der Bildschirm bzw. Treiber hergibt, so daß z.B.
auf einem 1024x 768-Display eine virtuelle 2048x2048-Anzeige
ausschnittsweise angezeigt werden kann.

Meine Frage: Sind diese Programme hardwareabhàngig, d.h.
dann wahrscheinlich grafikkartenspezifisch, oder gibt es
sowas wie virtuelle Treiber, die dann auf jedem PC laufen
würden? An letzterem wàre ich stark interessiert.



Systemsteuerung, Anzeige, Einstellungen, Erweitert, Monitor, den Haken weg
bei "Modi ausblenden...", ok. Jetzt kannst Du die Bildschirmauflösung größer
einstellen als der Monitor hergibt. Um in den nicht sichtbaren Teil des
Desktops zu kommen, bewege die Maus an den Rand.

Gruß
Ralf
Ich mag kein TOFU. Siehe http://einklich.net/usenet/zitier.htm
Bei Direkt-Mails NOSPAM entfernen

Ähnliche fragen