Virtuelle Masse

25/07/2015 - 12:54 von Olaf Kaluza | Report spam
Hallo Zusammen,

Wie waere es zur Abwechslung mal wieder mit einem OnT-Thema? :-D

Ich brauche in einer Batterie betriebenen (9V) Schaltung eine virtuelle Masse.
Strombedarf der Masse so in der Ecke von 10mA max.

Eigenverbrauch natuerlich so gering wie moeglich.

Aber die Masse sollte von 0 bis 100Mhz funktionieren. Wie macht man das am besten?

Moeglichst schneller OP mit Spannungsteiler an dem Eingang?

Kapazitaet an den Ausgang? Aber das mag der OP vielleicht nicht. Also Widerstand in die Rueckopplung, aber das macht Quelle weicher?

Andere Ideen?


Olaf
 

Lesen sie die antworten

#1 MaWin
25/07/2015 - 13:17 | Warnen spam
"Olaf Kaluza" schrieb im Newsbeitrag
news:

Ich brauche in einer Batterie betriebenen (9V) Schaltung eine virtuelle
Masse.
Strombedarf der Masse so in der Ecke von 10mA max.
Eigenverbrauch natuerlich so gering wie moeglich.
Aber die Masse sollte von 0 bis 100Mhz funktionieren.
Wie macht man das am besten?
Moeglichst schneller OP mit Spannungsteiler an dem Eingang?
Kapazitaet an den Ausgang? Aber das mag der OP vielleicht nicht.
Also Widerstand in die Rueckopplung, aber das macht Quelle weicher?



OpAmp (für Gleichspannung) mit Kondensatoren (für höhere Frequenz),
nicht anderes als ein Spanungsregler auch abgeblockt wird,
da muss der OpAmp nciht mal besondeers shcnell siein, es gibt ein
Optimim vom Kapazitàtswert je nach Tempo des OpAmps.

Entweder ist der OpAmp immun gegen Kapazitàt am Ausgang LM7321
oder:
http://www.dse-faq.elektronik-kompe....htm#F.9.2
MaWin, Manfred Winterhoff, mawin at gmx dot net
Homepage http://www.oocities.org/mwinterhoff/
dse-FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/

Ähnliche fragen