Viskosität

13/05/2011 - 14:33 von olifri | Report spam
Hallo,

gieße ich Flüssigkeit punktförmig in einen Trog (mit punktförmig meine
ich das ich die Flüssigkeit nicht verteile sondern das ganze Volumen
auf einem kleinen Punkt einbring) dann bildet sich eigentlich ein
Flüssigkeitskegel mit der Spitze über meiner Eingießstelle (Analogie
Sand). Dieser Kegel zerfließt dann und nach unendlich langer Zeit
müsste sich dann unter dem Einfluss der Schwerkraft eine völlig plane
und ruhige Flüssigkeitsoberflàche einstellen

Gibt es irgendwelche Erfahrungen, Tabellen, Richtwerte, Simulationen,
Berechnungen über

- die Qualitàt der Ebene bei realen Flüssigkeiten, die bestimmt nicht
völlig glatt ausfließen sondern irgendwann ins Stocken geraten.

-Abhàngigkeit dieser Qualitàt von der Viskositàt der Flüssigkeit

-Zeitbedarf um eine bestimmte Ebenenqualiàt zu erreichen.

Hintergrund: Ich frage ob es möglich, "ziemlich" perfekte Planflàchen
herzustellen, indem man niedrigviskose Harze in einen Trog fließen
làsst und diese dann hinreichend lange in Ruhe làsst.
Mit hinreichend meine das die Aushàrtzeit (ist wohl eine zeitabhàngige
Viskositàt) wesentlich lànger als die Zeit nur "Selbstnivellierung".

Ich glaube, sowas wird im Bau gemacht mit "Nivelliermassen" aber wie
genau sind solche Oberflàchen. Sind da Abweichungen kleiner 0.01mm
möglich, was meint ihr?

Oli

die erreichbare Oberflàchenebenheit ist
 

Lesen sie die antworten

Ähnliche fragen