Vista's Macken, Haken und Oesen

29/11/2007 - 08:48 von Martin Halle | Report spam
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hoffe, diese Forum wird auch von den MS (Vista) Devs gelesen, denn
denen moechte ich Folgendes zutragen:

Seit nunmehr einem Monat habe ich Windows Vista Ultimate. Ich hatte mich
schon darauf gefreut, denn fuer mich ist und bleibt MS das einzige OS,
was ich vernuenftig einsetzen kann. (An alle: Bitte kein Flaming - ich
war schon bei MAC OS, mehreren Varianten von Linux, BSD und bleibe
trotzdem standhaft bei meiner Aussage).

Leider sind meine Erfahrungen bisher insbesondere im Vergleich zu Vista
nicht gerade prickelnd, deswegen hier ein paar Punkte, die mich echt
nerven und das OS enorm an Wert verlieren lassen.

1.) "Ausfuehren als..." ist weg. Wo ist der Kontexteintrag im Explorer
hin? Ich will nicht nur Software als Admin ausfuehren, sondern wirklich
als "UserXXX", um dessen Profil (und z.B. seine Favoriten) zu erhalten.
Warum ist dieser enorm extrem sinnvolle Eintrag weg???

2.) So ziemlich jedes Verzeichnis ist umbenannt/woanders. OK - ich habe
gesehen, es soll einheitlich nun ebene immer z.B. "Program Files"
heissen, auch in einem deutschen OS. Leider funktioniueren die Hardlinks
nicht mit 3rd Party Software. Da haette ich mir einfach ein kompatibles
API gewuenscht.

3.) Die Profile sind noch mehr aufgeteilt. Der Horror fuer ein Backup.
Ich will eben nicht den kompletten "Users" Ordner sichern, sondern nur
Teile daraus. Das war mit "All users" und "(Lokale) Anwendungsdaten"
schon schlimm genug, aber einsichtlich, warum diese Aufteilung
stattfand. Aber warum gibt es nun eine 3'er Aufteilung???

4.) Es gibt immer mehr Standard-Ordner, die man verlegen muss, wenn
einem der Ort nicht passt (natuerlich ohne jeden Komfort). Ich moechte
bewusst "My Files" von den Systemordnern und -laufwerk trennen. Ich bin
mir sicher, das es seeeeehr viele gibt, die das so sehen. Nun muss ich
jeden einzelnen Ornder anfassen und ihn verschieben. In XP war das
einfach nur der "Eigenen Dateien" Ornder, nun ist es "Documents",
"Pictures"... Warum muss ich *jeden* Ordner einzeln anpassen und warum
nicht komfortabel sagen: Alle meine privaten Dateiornder nach z.B. D:\???

5.) Die Standardornder im Explorer sind unvollstaendig und bieten keinen
Komfort, diese zu ergaenzen. Ich muss zu 50% der Zeit eben doch
"Computer" bemuehen und mich durch die Verzeichnisse hangeln. Da
"Computer" auch hervorragend versteckt ist, geht das besonders "zuegig".

Ich koennte noch jeden Menge mehr aufzaehlen, aber das ist es, was mich
nach einem Monat am meisten nervt. Ich lasse einfach mal aussen vor, was
mich als Entwickler an den neuen/modifizierten API's nervt, das sprengt
hier echt den Rahmen.

Hat das Vista Team auch an Leute gedacht, die schon ein wenig mehr
Ahnung haben und ein gewisses "Customising" vornehmen wollen? Weil denen
werden naemlich nicht nur Steine, sondern ganze Felsbrocken in den Weg
gelegt... :-( Bitte, liebes Vista-Team: Denkt auch an professionelle
Nutzer!!!

MfG, Martin Halle.
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Bauer
29/11/2007 - 10:39 | Warnen spam
Martin Halle wrote:
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hoffe, diese Forum wird auch von den MS (Vista) Devs gelesen, denn
denen moechte ich Folgendes zutragen:



Du bist auch hier in keinem "Forum" sondern auch /nur/ in einer
Newsgruppe. Ob hier offizielle Mitarbeiter von MS mitlesen weiß ich
nicht. Für Dein anliegen wàre wohl das richtig.
http://www.microsoft.at/feedback/Fe...r=Wuensche

Seit nunmehr einem Monat habe ich Windows Vista Ultimate.
Leider sind meine Erfahrungen bisher insbesondere im Vergleich
zu Vista


^^^^^ hier ist wohl WinXP gemeint.
nicht gerade prickelnd, deswegen hier ein paar Punkte, die mich echt
nerven und das OS enorm an Wert verlieren lassen.

1.) "Ausfuehren als..." ist weg. Wo ist der Kontexteintrag im Explorer
hin? Ich will nicht nur Software als Admin ausfuehren, sondern wirklich
als "UserXXX", um dessen Profil (und z.B. seine Favoriten) zu erhalten.
Warum ist dieser enorm extrem sinnvolle Eintrag weg???



Du möchtest da etwas was die anderen User ganz sicher nicht wollen. Du
möchtest mit deren Namen im System herumwerkeln. Das ist IMO zum Glück
abgeschafft. Und wenn Du Admin bist dann reicht doch das "Ausführen als
Admin".

2.) So ziemlich jedes Verzeichnis ist umbenannt/woanders. OK - ich habe
gesehen, es soll einheitlich nun ebene immer z.B. "Program Files"
heissen,



Es heißt nach wie vor für den /Normaluser/ "Programme". Erst wenn
"Geschützte Systemdateien" eingeblendet sind, was für den Benutzer
nicht sein sollte, heißt "Programme" "Program Files".

4.) Es gibt immer mehr Standard-Ordner, die man verlegen muss, wenn
einem der Ort nicht passt (natuerlich ohne jeden Komfort). Ich moechte
bewusst "My Files" von den Systemordnern und -laufwerk trennen.



Dann mach das doch. Lege das Verzeichnis "My Files" doch gleich auf
einem anderen Laufwer an.

Ich koennte noch jeden Menge mehr aufzaehlen,



Und ich könnte noch zu jedem Deiner Abschnitte etwas schreiben, das
wàre /hier/ aber fehl am Platz. Mir scheint Du bist so festgefahren und
nicht bereit Dich in das /andere/ OS einzuarbeiten.

Wolfgang

http://www.wolfgang-bauer.at

Ähnliche fragen