Vista auf J soll nach Format C lauffähig bleiben

30/01/2008 - 16:20 von Uli Albrecht | Report spam
Hallo,

ich hatte XP auf C und Vista auf J installiert. Da ich nur noch mit
Vista arbeite, habe ich XP platt gemacht und Vista nun auch auf C
installiert. Zur Zeit kann ich also zwischen beiden Vistas im
Bootmanager wàhlen, denn die Installation hat ja das bestehende Vista
auf J entdeckt.
Das ist wichtig, denn bis das neue Vista komplett eingerichtet ist,
muss ich für die Arbeit auf das alte Vista zugreifen können. Alle Daten
sind übrigens auf D.

Nun habe ich blöderweise das neue Vista auf C über das alte XP
installiert und nun noch z.B. alle XP-Programme in Ordnern, die ich
irgendwie nicht löschen kann.
Ich möchte nun mit Format C alles sàubern und dann Vista noch mal
sauber installieren. Doch das Vista auf J darf nicht beschàdigt werden.

Jetzt zu den eigentlichen Fragen:
Wird mein zweites Vista auf J nach "Format C" noch im Bootmanager
zugànglich sein?
Oder anders gesagt:
Wird die Installation (nach Format C) das zweite Vista auf J erkennen
und im Bootmanager belassen?

Oder wird nach Format C der Bootmanager gekillt, so dass die
Installation das bestehende Vista auf J NICHT erkennt und nur noch ein
Vista auf C einrichtet? Wenn dies, gibt es eine Reparatur, um das alte
Vista wieder in den Bootmanager mit aufzunehmen?

Vielen Dank für Hinweise (wer immer mir folgen konnte ;-).

Uli
 

Lesen sie die antworten

#1 Jens Meißner
30/01/2008 - 18:22 | Warnen spam
Uli Albrecht schrieb:
Hallo,


Hallo
ich hatte XP auf C und Vista auf J installiert. Da ich nur noch mit
Vista arbeite, habe ich XP platt gemacht und Vista nun auch auf C
installiert. Zur Zeit kann ich also zwischen beiden Vistas im
Bootmanager wàhlen, denn die Installation hat ja das bestehende Vista
auf J entdeckt.
Das ist wichtig, denn bis das neue Vista komplett eingerichtet ist, muss
ich für die Arbeit auf das alte Vista zugreifen können. Alle Daten sind
übrigens auf D.


Das macht die Sache schon mal leiter, da musst du auf die nicht aufpassen.
Nun habe ich blöderweise das neue Vista auf C über das alte XP
installiert und nun noch z.B. alle XP-Programme in Ordnern, die ich
irgendwie nicht löschen kann.
Ich möchte nun mit Format C alles sàubern und dann Vista noch mal sauber
installieren. Doch das Vista auf J darf nicht beschàdigt werden.


Solange du beim Installieren nicht die falsche Partition löschst,
sollten andere Betriebsysteme keinen Schaden nehmen.
Jetzt zu den eigentlichen Fragen:
Wird mein zweites Vista auf J nach "Format C" noch im Bootmanager
zugànglich sein?


Die andere Installation hat das System doch auch erkannt, warum sollte
sie es diesmal nicht tun. Ansonsten, làsst sich das Bootmenü ja nach
belieben anpassen
Oder anders gesagt:
Wird die Installation (nach Format C) das zweite Vista auf J erkennen
und im Bootmanager belassen?

Oder wird nach Format C der Bootmanager gekillt, so dass die
Installation das bestehende Vista auf J NICHT erkennt und nur noch ein
Vista auf C einrichtet? Wenn dies, gibt es eine Reparatur, um das alte
Vista wieder in den Bootmanager mit aufzunehmen?


Der Bootmanager besteht ja aus zwei Teilen. Der Erste Teil ist im Master
Boot Sektor, den ersten 512 Byte der Festplatte untergebracht, der
aktiviert aber nur den zweiten Bootmanager, nàmlich den auf der als
aktiv markierten Partition. Welche Eintràge der Enthàlt, làsst sich bis
XP in der boot.ini der jeweiligen Partition anpassen, bei Grub in der
menu.lst und bei Vista mit dieser Binàrdatei, welche sich auch mit
diveres Programme anpassen làsst. Du hast auf jeder Windows-Partition
einen Boot-Manager, aber nur einer wird aufgerufen. Und wenn dieser im
Menu nur einen Eintrag hat (Sollte aber der von der Partition sein, von
der er gestartet wurde), làsst sich ein weiterer hinzufügen.
Vielen Dank für Hinweise (wer immer mir folgen konnte ;-).

Uli



Gruß
Jens

P.S: Laufwerksbezeichnungen enden auf einen Doppelpunkt (C: D: J:)

Ähnliche fragen