Vista auf Netbook - es geht, aber ....

29/12/2008 - 14:23 von Karin Huber | Report spam
Hallo,

ich habe mal probehalber Vista Home Premium auf meinem MSI Wind U100
installiert. Eingebaut sind 2GB RAM, der Wind làßt sich auch problemlos
um 24% übertakten wodurch er mit knapp 2GHz Taktfrequenz làuft
(zumindest meiner macht das).

Ich finde das Arbeiten mit Vista auf dem MSI gar nicht so viel
langsamer, sogare die Aero-Oberflàche tut.
Treiber gibt es auch, also WLAN, Touchpad, Blauzahn, Kartenleser
funktionieren pràchtig.

Aber das Starten .tststs das dauert ewig...

Làßt sich da nicht was beschleunigen? Ich weiß es gibt zig-Tipps
diesbzgl., aber XP ist und bleibt einfach schneller.

Was "treibt" denn Vista beim Starten, was XP nicht tut?
 

Lesen sie die antworten

#1 Guido Troost
29/12/2008 - 17:08 | Warnen spam
Hi,

"Karin Huber" schrieb im Newsbeitrag
news:

Was "treibt" denn Vista beim Starten, was XP nicht tut?



KA, aber ich würde erstmal mittels msconfig den Start entrumpeln und
dort jegliche Software die nicht unbedingt im Autostart was zu suchen
hat abhaken.
Ausser Treiber, MS Dienste sowie eventuell AV Software hat da eigendlich
fast nix zu suchen.
Dazu würde ich auch noch den Indexdienst abschalten.

Gruß Guido

Ähnliche fragen