Vista mit Virtual PC / Virtual Server und Loopback Adapter

07/11/2007 - 23:20 von Ralph Kuhnle | Report spam
Ziel:

Die VMs sollen immer von / zu dem Host kommunizieren können, unabhàngig
welche oder ob überhaupt eine Netzwerkkarte des Hosts (LAN / WLAN /
UMTS,...) aktiv ist.

Optionales Ziel:

Die VMs sollen die WWW - Connectivity des Vista - Host mitbenutzen können.

1. Teilschritt:

Dann entsinnt man sich evtl. an den guten alten Dummy - Netzwerkadapter
"Microsoft Loopbackadapter".
Den gibt es auch noch unter Vista.
Einfach unter Systemsteuerug / Hardware eine neue (bereits vorhandene)
Netzwerkkarte von Hand nachinstallieren.
Und vom Hersteller Microsoft wird auch prompt ohne làstige
Treibersignaturabfrage der Adapter installiert.
So weit so gut, aber nun kommt das nervige...

Problem:

Der Loopbackadapter muss bei jedem Systemstart als "Privates Netzwerk"
konfiguriert werden, damit die VMs mit dem Vista - Host komunizieren können.

Lösung:

Man startet eine VM und konfiguriert diese für die erkannte LAN-Verbindung
mit einer statischen IP (z.B. 192.168.255.253/24). Die VM bleibt online!
Jetzt konfiguriert man auch für den Vista - MS Loopback Adapter mit einer
statischen aus dem selben Subnetz (z.B. 192.168.255.254/24) und außerdem als
nàchsten und den entscheidenden Schritt konfiguriert man als Standardgateway
die IP der VM.

Kurz warten, bis sich Netzwerk- und Freigabecenter mit der neuen
IP-Konstellation angefreundet hat.
Anmerkung: da vista auf Grund des Standardgateways davon ausgeht, dass es
über diese Schnittstelle (wenn auch nur theoretisch) eine
Internet-Verbindung aufbauen könnte, wird dieses Netzwerk nun zum
Konfigurieren angeboten :-)))
Auf die nun folgende Anfrage von Vista, ob es sich um ein öffentliches oder
privates Netzwerk handelt entscheidet man sich für das private Netzwerk und
darf doch tatsàchlich auch endlich einen "Namen" für das Netzwerk
definieren. Hier bietet sich z.B. "Loopback" an.
Obendrein kann man dann sogar auch noch ein individuelles Icon definieren
:-)))

Lösung für das optionale Ziel:

Sollte man nun auch noch die zusàtzliche Anforderung an seine VMs haben,
dass diese über eine X-beliebige (LAN / WLAN / UMTS,...) WWW - Verbindung
des Hosts ins Internet kommen sollen, empfielt sich die Installation eines
schlanken Freeware - Proxies wie z.B. der 'Jana Server' von Thomas Hauck
(www.janaserver.de).
Wenn un die VMs in deren Browser als Proxy die IP & den Port des auf dem
Vista - Host laufenden ProxyServer eingetragen bekommen, seht einem
Internetzugriff der selben fast nichts mehr im Weg.
Warum 'fast'?
Die Vista - Firewall sollte natürlich eine Ausnahme - Regel für die als
Dienst startende ProxyServer - Dienstdatei (z.B. C:\Program
Files\Jana2\janad.exe) erhalten um die Kommunikations ins WWW etwas
grenzenloser zu gestalten :-)))

Das sollte es eigentlich gewesen sein - der Spass kann beginnen ...

Ralph Kuhnle, MCT
www.Libelle-DV.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Stube
09/11/2007 - 00:52 | Warnen spam
Am 07.11.2007 23:20 schrieb Ralph Kuhnle<br>
Ziel:

Die VMs sollen immer von / zu dem Host kommunizieren können, unabhàngig
welche oder ob überhaupt eine Netzwerkkarte des Hosts (LAN / WLAN /
UMTS,...) aktiv ist.

Optionales Ziel:

Die VMs sollen die WWW - Connectivity des Vista - Host mitbenutzen können.

1. Teilschritt:

Dann entsinnt man sich evtl. an den guten alten Dummy - Netzwerkadapter
"Microsoft Loopbackadapter".



Ich weis nicht was du dort gemacht hast. Aber in der VM eine NIC
installieren und auf DHCP stellen. Die VM-NIC auf (Briged/Real(Direkt
mit externen Router) stelle und fertig.
Der Loopback wird meist für local connects von/zur VM/Real benutzt da
Hardwareunabhàngig.
Also alles in allen eigentlich wie ein ganz normaler PC zu konfigurieren.

Lösung für das optionale Ziel:

Sollte man nun auch noch die zusàtzliche Anforderung an seine VMs haben,

grenzenloser zu gestalten :-)))



Unnötige Tools für Sachen welche das OS selbst erledigt.
Aber es soll Leute geben die schauen halt gerne mit dem linken Auge in
die rechte Tasche. :-)

Gruesse aus Germany.
=^o,o^= =^..^= =(^°+°^)Wer hier einen Link erwartet. Der muss warten.

Ähnliche fragen