Vista Taskplaner- kennt sich jemand aus?

03/06/2008 - 12:57 von Michaela Baumann | Report spam
Hallo,

ich habe mir vor einigen Tagen einen Laptop mit Vista Home Premium
gekauft. Da ist u.a. Mediacenter drauf.

Da ich eine Fritzbox habe habe ich mir auch das DSL-Protect von AVM
installiert.

Das ist quasi ein Firewall/Kontrolleur für ausgehende Verbindungen, d.h.
das Prog weist mich darauf hin, wenn eine ausgehende Verbindung
hergestellt werden soll. Daraufhin kann ich entscheiden, was passieren soll.

Jetzt meldet mir DSL-Protect hin und wieder, dass der Vista Taskplaner
versucht ein Programm zu starten um Internetverbindung aufzubauen.
Dieses Programm ist das Mediacenter.

Daraufhin habe ich mir mal die Aufgaben im Taskplaner angeschaut und
(etwas konsterniert und bestürzt) festgestellt, dass ziemlich viele (in
meinem Fall 14 Tasks) aktiv sind.

Meist sind das unverstàndliche, kryptische Beschreibungen (User-Task,
User-Task-Roam).

Kennt sich an der Ecke jemand aus?

Kann man den Taskplaner abschalten, hàtte dieses negative Auswirkungen?

Ich will auf keinen Fall, dass Programme ungefragt Internet-Verbindung
aufbauen und was-weiß-ich-für-Daten transferieren.

Insgesamt ist mir der Taskplaner auch ziemlich unübersichtlich. Was
denkt Ihr?
 

Lesen sie die antworten

#1 Nils Kaczenski [MVP]
03/06/2008 - 14:55 | Warnen spam
Moin,

Michaela Baumann schrieb:
Das ist quasi ein Firewall/Kontrolleur für ausgehende Verbindungen, d.h.
das Prog weist mich darauf hin, wenn eine ausgehende Verbindung
hergestellt werden soll. Daraufhin kann ich entscheiden, was passieren
soll.



lass das bleiben. Vista hat selbst eine Outbound-Firewall. Da stehen die
relevanten Ausnahmen bereits drin.

Daraufhin habe ich mir mal die Aufgaben im Taskplaner angeschaut und
(etwas konsterniert und bestürzt) festgestellt, dass ziemlich viele (in
meinem Fall 14 Tasks) aktiv sind.



Windows benutzt den Taskplaner selbst recht intensiv.

Kann man den Taskplaner abschalten, hàtte dieses negative Auswirkungen?



Ja, kann man. Ja, das hàtte negative Auswirkungen.

Ich will auf keinen Fall, dass Programme ungefragt Internet-Verbindung
aufbauen und was-weiß-ich-für-Daten transferieren.



Das wird nicht besser, wenn ein Programm geschickt genug fragt und dann
mit deiner Zustimmung Was-weiß-ich-für-Daten transferiert. Solche
Frageoptionen in lokalen Firewalls erzeugen nur ein Trugbild von Sicherheit.


Schöne Grüße, Nils

Nils Kaczenski - MVP Windows Server
www.faq-o-matic.net
Antworten bitte nur in die Newsgroup!
PM: Vorname at Nachname .de
https://mvp.support.microsoft.com/p....Kaczenski

Ähnliche fragen