Forums Neueste Beiträge
 

Vista Ultimate 64bit - Backup funktioniert nicht

07/03/2008 - 22:22 von Rudolf Gutfleisch | Report spam
Hallo Group.

Bisher hatte ich meine Backups hàndisch durchgeführt. Nun wollte ich mein
System mit der Windows eigenen Backup-Funktion "Windows Complete
PC-Sicherung" sichern. Zu diesem Zweck habe ich ein Laufwerk mit einer Größe
von 95 GB eingerichtet. Leider funktionierte diese nicht. Als erstes kam die
Fehlermeldung:

"Auf diesem Laufwerk kann keine Sicherung erstellt werden, da es sich um ein
komprimiertes Laufwerk handelt".

Also habe ich unter Eigenschaften den Punkt "Laufwerk komprimieren, um
Speicherplatz zu sparen" (der warum auch immer aktiviert war) deaktiviert.
Ich hatte diesen nicht aktiviert, da bei 800 GB vorhandenem Speicherplatz
eine Komprimierung ein Witz wàre.

Nun das Backup neu gestartet, ohne obige Fehlermeldung. Dafür kam nach
kurzer Zeit folgende Fehlermeldung:

"Fehler beim Erstellen des gemeinsamen Schutzpunktes auf den Quellvolumes.
(0x8078006B)
Zusàtzliche Informationen:
Unerwarteter Fehler beim Schattenkopieanbieter bei dem Versuch, den
angegebenen Vorgang zu verarbeiten. (0x8004230F)"

Die Fehlersuche über Tante Google und ihre Neffen brachte mich auf einen
Tread, in dem der Start des VSS-Dienstes untersucht werden soll. Unter
Dienste war dieser auf manuell eingestellt, jedoch nicht gestartet. Also
Dienst hàndisch gestartet, jedoch ohne Erfolg. Die Meldung war die gleiche.
Auch die von Microsoft, allerdings für Win 2000 bzw. Win Server 2003
Knowledge-Base, empfohlene Eintrag der freigegebenen Ordner in der
MSC-Konsole brachte keinen Erfolg.

Hat jemand vielleicht eine Idee, wie ich das Backup mit Vista-Bordmitteln
durchführen kann, ohne dass es zu den obigen Fehlermeldungen kommt?

Ich vermute so einfach mal aus dem Bauch heraus, dass es evtl. auch an UAC
liegen kann, da, wie die Meldung vermuten làsst auf irgendeinem Verzeichnis
keine Schreibrechte bestehen.

Ich hoffe bei Euch Hilfe zu finden ... ;-) ...

Gruß ... Rudi ...
 

Lesen sie die antworten

#1 Rudolf Gutfleisch
31/03/2008 - 10:59 | Warnen spam
"Rudolf Gutfleisch" schrieb im Newsbeitrag
news:%
Hallo Group.

Bisher hatte ich meine Backups hàndisch durchgeführt. Nun wollte ich mein
System mit der Windows eigenen Backup-Funktion "Windows Complete PC-Sicherung"
sichern. Zu diesem Zweck habe ich ein Laufwerk mit einer Größe von 95 GB
eingerichtet. Leider funktionierte diese nicht. Als erstes kam die
Fehlermeldung:

"Auf diesem Laufwerk kann keine Sicherung erstellt werden, da es sich um ein
komprimiertes Laufwerk handelt".

Also habe ich unter Eigenschaften den Punkt "Laufwerk komprimieren, um
Speicherplatz zu sparen" (der warum auch immer aktiviert war) deaktiviert. Ich
hatte diesen nicht aktiviert, da bei 800 GB vorhandenem Speicherplatz eine
Komprimierung ein Witz wàre.

Nun das Backup neu gestartet, ohne obige Fehlermeldung. Dafür kam nach kurzer
Zeit folgende Fehlermeldung:

"Fehler beim Erstellen des gemeinsamen Schutzpunktes auf den Quellvolumes.
(0x8078006B)
Zusàtzliche Informationen:
Unerwarteter Fehler beim Schattenkopieanbieter bei dem Versuch, den
angegebenen Vorgang zu verarbeiten. (0x8004230F)"

Die Fehlersuche über Tante Google und ihre Neffen brachte mich auf einen
Tread, in dem der Start des VSS-Dienstes untersucht werden soll. Unter Dienste
war dieser auf manuell eingestellt, jedoch nicht gestartet. Also Dienst
hàndisch gestartet, jedoch ohne Erfolg. Die Meldung war die gleiche. Auch die
von Microsoft, allerdings für Win 2000 bzw. Win Server 2003 Knowledge-Base,
empfohlene Eintrag der freigegebenen Ordner in der MSC-Konsole brachte keinen
Erfolg.

Hat jemand vielleicht eine Idee, wie ich das Backup mit Vista-Bordmitteln
durchführen kann, ohne dass es zu den obigen Fehlermeldungen kommt?

Ich vermute so einfach mal aus dem Bauch heraus, dass es evtl. auch an UAC
liegen kann, da, wie die Meldung vermuten làsst auf irgendeinem Verzeichnis
keine Schreibrechte bestehen.

Ich hoffe bei Euch Hilfe zu finden ... ;-) ...

Gruß ... Rudi ...





Da vermutlich leider niemand dieses Problem gehabt und gelöst hat, habe ich
Vista mittlerweile neu aufgesetzt (hauptsàchlich auch wegen anderer
Ungereimtheiten, die ich selbst verursacht hatte). Da ich vermutet hatte, dass
mir Kaspersky Internet Security auch einiges versaut bzw. geblockt hat, dass ich
nicht nachvollziehen konnte, habe ich hiervon nur den Virenscanner installiert
und siehe da, es funktioniert wieder alles.

Bei Kaspersky ist sowieso einiges, dass nicht rund làuft. So bekomme ich von der
Antispam - Funktion für jede auf dem Server gelöschte Spammail vom Programm eine
Bestàtigung, dass ich die Mail gelöscht habe. Wenn ich (fiktiv) 30 Mails auf dem
Server lösche damit ich ich sie nicht auf den Computer bekomme, muss ich dafür
30 Bestàtigungsmails vom Programm löschen. Auch die Spammarkierung làsst zu
wünschen übrig, so werden tàgliche Logdateien meines Servers als Spam markiert,
obwohl ich sie zur Whitelist hinzugefügt habe. Dies allerdings nicht immer, so
kann es sein, dass drei Tage die Logs ohne Markierung ankommen, dann zwei Tage
plötzlich mit Spam markiert. Ach herrje, ich bin ins Schwafeln gekommen, das
ganze ist hier ja OT ... ;-) ...

Gruß ... BulliBaer ...

Ähnliche fragen