Vista64 Kopiergeschwindigkeit

22/02/2009 - 08:19 von Armin Wolf | Report spam
Regelmàßig muß ich große Datenmengen von einer Platte auf die andere Platte
schaufeln (z-B- Backup)

die 12 GB sollten eigentlich in ca 2 Minuten kopiert sein, aber ...
bei den zig- tausenden Kleinstdateien bricht die Kopiergeschwindigkeit
dermaßen ein,
daß der Vorgang erst nach 15 Minuten zu Ende ist.

Auch beim Kopieren von Monsterdateien bricht die Kopiergeschwindigkeit von
anfànglich 100 MB/Sec nach einer gewissen Zeit auf 1/3 ein.

Frage:

Wie kann ich Vista64 (alle Patches, zwei physikalische S-ATA- Platten,
Intel® Matrix Storage Manager) dazu überreden, beim Kopieren wirklich nur zu
kopieren, und nicht bei jeder gelesenen und geschriebenen Datei noch ein
Zugriffsdatum zu setzen, oder sonstige performancevernichtende Aktionen
auszuführen? (Index und Systemwiderherstellung auf den Partitionen sind
ausgeschaltet)

Ausgeführter Befehl: xcopy n:\ w:\sicher\LW_n /e /c /i /q /h /y
Viel langsamer beim Kopieren aus dem Explorer (hier vird das Kopieren erst
umstàndlich vorbereitet)

Es sind 50.000 Dateien in 8.000 Ordnern und Unterordnern, Größe insges. ca.
12GB
 

Lesen sie die antworten

#1 Horst Neuwirth
23/02/2009 - 14:14 | Warnen spam
Armin Wolf schrieb:
Regelmàßig muß ich große Datenmengen von einer Platte auf die andere
Platte schaufeln (z-B- Backup)

die 12 GB sollten eigentlich in ca 2 Minuten kopiert sein, aber ...
bei den zig- tausenden Kleinstdateien bricht die Kopiergeschwindigkeit
dermaßen ein,
daß der Vorgang erst nach 15 Minuten zu Ende ist.

Auch beim Kopieren von Monsterdateien bricht die Kopiergeschwindigkeit
von anfànglich 100 MB/Sec nach einer gewissen Zeit auf 1/3 ein.

Frage:

Wie kann ich Vista64 (alle Patches, zwei physikalische S-ATA- Platten,
Intel® Matrix Storage Manager) dazu überreden, beim Kopieren wirklich
nur zu kopieren, und nicht bei jeder gelesenen und geschriebenen Datei
noch ein Zugriffsdatum zu setzen, oder sonstige performancevernichtende
Aktionen auszuführen? (Index und Systemwiderherstellung auf den
Partitionen sind ausgeschaltet)

Ausgeführter Befehl: xcopy n:\ w:\sicher\LW_n /e /c /i /q /h /y
Viel langsamer beim Kopieren aus dem Explorer (hier vird das Kopieren
erst umstàndlich vorbereitet)

Es sind 50.000 Dateien in 8.000 Ordnern und Unterordnern, Größe insges.
ca. 12GB



Du hast recht !

Es gibt ein kleines Programm "FastCopy" V1.92, ich glaube ich habe es
von CHIP heruntergeladen.

Gruß
Horst

Ähnliche fragen