Visual Basic Nachhilfe 2: Wie typographische Anfuehrungszeichen verhindern?

23/09/2010 - 13:26 von Radbert Grimmig | Report spam
Servus,

ich hab mir da ein Makro gemacht, um bestimmte Textpassagen durch
andere zu ersetzen.

Dummerweise kommen in den neuen Passagen Anführungszeichen vor.

Bei allen anderen Texten, die ich mit meinem Word bearbeite, will ich
diese als typographische Anführungszeichen haben, also am Anfang
"Gànsefüßchen unten" und am Ende "oben".

Bei den Texten, für die dieses Makro bestimmt ist, müssen sie aber
unbedingt "roh" sein (ich erzeuge damit Weblinks.)

Bisher schalte ich jedes Mal vor Ausführen dieses Makros die
typographischen Anführungszeichen aus und hinterher wieder ein.
Jeweils fünf Mausklicks.

Kann man aber nicht auch irgend eine Anweisung ins Makro
reinschreiben, die dafür sorgt, dass direkt die richtigen gesetzt
werden? Dass der neue Text als unformatierter Text gesetzt wird oder
so was? (wdFormatPlainText)? Nur wo?

Bisher sieht das (aufs Wesentliche gekürzt) so aus:

Sub Makro4()
'
Selection.Find.ClearFormatting
Selection.Find.Replacement.ClearFormatting
With Selection.Find
.Text = "http:"
.Replacement.Text = "<a href=""http:"
.Forward = True
.Wrap = wdFindContinue
.Format = False
.MatchCase = False
.MatchWholeWord = False
.MatchWildcards = False
.MatchSoundsLike = False
.MatchAllWordForms = False
End With
Selection.Find.Execute Replace:=wdReplaceAll
(...)
Selection.WholeStory
Selection.Copy
End Sub

Gruß
Radbert
 

Lesen sie die antworten

#1 Helmut_Meukel
01/10/2010 - 23:44 | Warnen spam
Am 23.09.2010, Radbert Grimmig vermutete :
Servus,

ich hab mir da ein Makro gemacht, um bestimmte Textpassagen durch
andere zu ersetzen.

Dummerweise kommen in den neuen Passagen Anführungszeichen vor.

Bei allen anderen Texten, die ich mit meinem Word bearbeite, will ich
diese als typographische Anführungszeichen haben, also am Anfang
"Gànsefüßchen unten" und am Ende "oben".

Bei den Texten, für die dieses Makro bestimmt ist, müssen sie aber
unbedingt "roh" sein (ich erzeuge damit Weblinks.)

Bisher schalte ich jedes Mal vor Ausführen dieses Makros die
typographischen Anführungszeichen aus und hinterher wieder ein.
Jeweils fünf Mausklicks.

Kann man aber nicht auch irgend eine Anweisung ins Makro
reinschreiben, die dafür sorgt, dass direkt die richtigen gesetzt
werden?



Hast Du mal daran gedacht, dass Du diese 5 Mausklicks mit dem
Makrorecorder aufzeichnen kannst?
Sieh Dir an was Word da als Aktion aufgezeichnet hat und reduziere es
auf das Wesentliche, das du dann in dein Makro einbaust.
Somit schaltet dein Makro dann zuerst die typographischen
Anführungszeichen aus, macht dann die Ersetzungen und schaltet die
typographischen Anführungszeichen wieder ein.

Helmut.

Ähnliche fragen