visuelle Marsbeobachtung

23/02/2010 - 09:21 von Joerg Mueller | Report spam
Hallo NG,

gestern habe ich mit einem 12 Zoll SC Teleskop den Mars beobachtet.
Mit Hilfe eines roten Farbfilters waren ansatzweise Struckturen sichtbar.
Eigentlich dachte ich, dass mehr Deteils sichtbar seien.
Kann es sein, das ein 12 Zoll SC kaum Wolken, Eispole,.. zeigt?
Die Sichtbedingungen wurden nur durch den Mond gestört.
Geringe Luftunruhe, Landhimmel.

Mit einem Meade ETX 125 konnte 2003 - Marsopposition - sehr schön,
viele Wolken, Eisplatten,.. beobachtet werden.

Vielen Dank für die Beantwortung Jörg
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Feger
24/02/2010 - 22:42 | Warnen spam
Hi!

Joerg Mueller schrieb:

gestern habe ich mit einem 12 Zoll SC Teleskop den Mars beobachtet.



Nett!

Mit Hilfe eines roten Farbfilters waren ansatzweise Struckturen sichtbar.



Welchen Filter hast Du genommen?

Eigentlich dachte ich, dass mehr Deteils sichtbar seien.
Kann es sein, das ein 12 Zoll SC kaum Wolken, Eispole,.. zeigt?



Wenn das Teleskop gut eingestellt ist, sollte es schon eine Menge an
Details zeigen.

Die Sichtbedingungen wurden nur durch den Mond gestört.
Geringe Luftunruhe, Landhimmel.



Eigentlich gute Bedingungen, daran sollte es nicht liegen.

Mit einem Meade ETX 125 konnte 2003 - Marsopposition - sehr schön,
viele Wolken, Eisplatten,.. beobachtet werden.



Nun ja, 2003 stand der Mars zwar sehr tief, sein Durchmesser lag aber
nicht bei 12,7°, wie jetzt, sondern bei bis zu 25,1°. Dazu kommt, daß
die Oberflàche durch Staubstürme verhüllt werden kann.


Klare Nàchte

F^2


http://astro1.physik.uni-siegen.de/...index.html

Ähnliche fragen