VLOOKUP mehrfach

19/04/2012 - 16:36 von Alexander Goetzenstein | Report spam
Hallo,
gegeben sei eine Tabelle mit vielen, vielen Eintràgen. Gegeben sei eine
andere Tabelle mit den Eintràgen des Vormonats, also weitgehend
denselben. Nun gilt es, die Unterschiede herauszusuchen. Dies habe ich
mit VLOOKUP in einer zusàtzlichen Spalte realisiert, der schaut, ob in
in derselben Spalte bei beiden Tabellen dasselbe drinsteht:
In Tabellenblatt "oldsheet":
=IF(C2<>"";IF(E2=VLOOKUP(C2;newsheet!C:E;3;FALSE);"SAME";"CHANGED");"")
entsprechend in Tabellenblatt "newsheet":
=IF(C2<>"";IF(E2=VLOOKUP(C2;oldsheet!C:E;3;FALSE);"SAME";"CHANGED");"")

Wenn in "newsheet" ein "#N/A" herauskommt, ist es also neu
hinzugekommen, steht in "oldsheet" ein "#N/A" als Ergebnis, ist es
heausgefallen -das làsst sich auf einer Auswertungsseite einfach
heraussuchen. Jedenfalls, solange jeder Eintrag nur einmal vorkommt.
Kommt jedoch ein Eintrag (hier in Spalte C) mehrfach vor mit
unterschiedlichen Eintràgen in Spalte E, wirft die Funktion ein
"CHANGED" aus.

Da VLOOKUP immer nur den ersten gefundenen Eintrag verwertet und die
Reihenfolge nicht sichergestellt werden kann (obendrein können mehrfach
gleiche und verschiedene Werte auftreten), ist mir bislang nichts
anderes eingefallen, als mir diese Eintràge zur manuellen Prüfung zu
markieren, was sehr mühselig ausfàllt. Lieber würde ich einmal eine
Formel entwerfen, die mir das so weit wie möglich erleichtert oder gar
abnimmt, aber da stehe ich wohl auf dem Schlauch -jedenfalls gelingt mir
keine Lösung. Hat hier jemand einen Denkanstoß oder gar Lösung für mich?

Gruß
Alex
 

Lesen sie die antworten

#1 Claus Busch
19/04/2012 - 17:03 | Warnen spam
Hallo Alexander,

Am Thu, 19 Apr 2012 16:36:09 +0200 schrieb Alexander Goetzenstein:

Da VLOOKUP immer nur den ersten gefundenen Eintrag verwertet und die
Reihenfolge nicht sichergestellt werden kann (obendrein können mehrfach
gleiche und verschiedene Werte auftreten), ist mir bislang nichts
anderes eingefallen, als mir diese Eintràge zur manuellen Prüfung zu
markieren, was sehr mühselig ausfàllt. Lieber würde ich einmal eine
Formel entwerfen, die mir das so weit wie möglich erleichtert oder gar
abnimmt, aber da stehe ich wohl auf dem Schlauch -jedenfalls gelingt mir
keine Lösung. Hat hier jemand einen Denkanstoß oder gar Lösung für mich?



warum testest du nicht ob und wie oft ein Eintrag vorkommt mit
ZÄHLENWENN?


Mit freundlichen Grüßen
Claus Busch
Win XP Prof SP3 / Vista Ultimate SP2
Office 2003 SP3 /2007 Ultimate SP3

Ähnliche fragen