vncviewer kann openoffice 3.0 nicht starten

16/08/2009 - 21:45 von Gerd Reinecke | Report spam
Hallo!
Ich verwende den vncserver auf einem Rechner mit dem Betriebssystem Opensuse
10.0.
Mit dem vncviewer kann ich unter Windows-XP im Netz auf das
Opensuse-Betriebssystem zugreifen und dort mit der KDE-Oberflàche gut
arbeiten.
Allerdings gelingt es mir nicht, Openoffice 3.O zu starten. Ich kann
allerdings problemlos Opensuse 2.3.1 und àltere Versionen von Opensuse
aktivieren.

Woran kann das liegen?

Gruß G. Reinecke
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen F. Pennings
17/08/2009 - 21:03 | Warnen spam
Gerd Reinecke wrote:

Hallo!
Ich verwende den vncserver auf einem Rechner mit dem Betriebssystem
Opensuse 10.0.
Mit dem vncviewer kann ich unter Windows-XP im Netz auf das
Opensuse-Betriebssystem zugreifen und dort mit der KDE-Oberflàche gut
arbeiten.
Allerdings gelingt es mir nicht, Openoffice 3.O zu starten. Ich kann
allerdings problemlos Opensuse 2.3.1 und àltere Versionen von Opensuse
aktivieren.

Woran kann das liegen?


Hallo Gerd,dazu fàllt mir nur eines ein: wenn auf dem Linux-Rechner eine
graphische Oberflàche offen ist, auf der du eingeloggt bist, könnte dort
bereits der Schnellstarter von OO 3.0 laufen. Dann kannst du keine weitere
Instanz als Nutzer Gerd Reinecke starten. Logge dich doch mal auf dem
Linux-Rechner mittels xterm oder konsole ein und schaue mal, ob unter
deiner User-ID ein soffice bzw. soffice.bin làuft. Wenn ja, killen. Dann
könnte es mit dem vncserver-Start auf dem MS-Windows-Rechner funktionieren.

Schöne Grüße vom Möhnesee

Jürgen

Ähnliche fragen