Vodafone DSL / UMTS / HSDPA

07/05/2010 - 18:46 von Franz Sonnenschein | Report spam
Hoy mal,

heute flattterte ein Brief von Vodafone ins Haus in dem folgendes
Angebot gemacht wurde:

DSL 3000 zur Verfügung. Eine Meesung Vorort hat ergeben, dass ein DSL
3000 Anschluß per DSL / UMTS / HSDPA per Richtantenmne jetzt in unserem
Ort möglich sei. Da die Telekom nur DSL 1000 bei uns anbeitet, ist das
Angebot ja schon verlockend, da mein Vertrag im August auslàuft.

Könnt ihr mir mehr dazu sagen?
Erfahrungen, benötige Hardware, Störungen usw.

Wàre für jede Hilfe dankbar.

Gruß
Franzel
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Einzel
07/05/2010 - 19:54 | Warnen spam
Franz Sonnenschein schrieb am 07.05.2010 18:46:
...
heute flattterte ein Brief von Vodafone ins Haus in dem folgendes
Angebot gemacht wurde:

DSL 3000 zur Verfügung. Eine Meesung Vorort hat ergeben, dass ein DSL
3000 Anschluß per DSL / UMTS / HSDPA per Richtantenmne jetzt in unserem
Ort möglich sei. Da die Telekom nur DSL 1000 bei uns anbeitet, ist das
Angebot ja schon verlockend, da mein Vertrag im August auslàuft.

Könnt ihr mir mehr dazu sagen?
Erfahrungen, benötige Hardware, Störungen usw.

Wàre für jede Hilfe dankbar.



Die verwendete Technik in der "Anschlussleitung" ist nicht egal. Ich
nutze auch unterwegs HSPA, das ist bezüglich "gefühlter"
Seitenaufbauzeiten (dahinter stecken u.a. die höheren Latenzen einer
UMTS/HSPA Verbindung) und hergestellter Verbindungen deutlich langsamer.
Ob das nun z.B. 2 oder 4 MBit/s Sekunde sind, tritt oft in den
Hintergrund, man bemerkt es nur bei sehr großen Dateien positiv. Größere
Latenzen bemerkt man bei vielen kleinen Dateien (übliche Webseiten mit
kleineren Bilddateien) negativ.

Apropos DSL 1000, als ich DSL 10000 in der DSL Anfangszeit hatte, haben
wir zu Hause einen kleinen Test gemacht, 4 Rechner, 4 Leute, "klicken
was das Zeug hàlt" - der Anschluß war laut LANmonitor des Routers nicht
"ausgereizt", ob ein oder 4 User war egal. Erst mittels vorbereiteten
Downloadmanager gestartete zahlreiche parallele Downloads machten die
Verbindungen "fühlbar zàh".

Dazu kommen noch höhere Ausfall - bzw. Störungswahrscheinlichkeiten von
Funkverbindungen, d.h. auch eine Zuführung mittels WLAN ist meiner
Meinung nicht so gut wie mittels leitungsgeführtem ADSL Anschluss. Ein
Bandbreitenproblem in der Funkverbindung oder Zuführung ist ebenso
wahrscheinlicher als beim DSLAM Backhaul.

Oder kurz: von DSL 1000 dürftest du sehr wahrscheinlich mehr haben.
Sollte irgendwann mal RAM (rate adaptive mode) doch noch in den
Regelbetrieb gehen, werden es mit an Sicherheit grenzender
Wahrscheinlichkeit auch mehr als 128/1000.

Thomas

Ähnliche fragen