VoIP mit antiker Fritzbox?

13/07/2008 - 10:15 von Ulrich F. Heidenreich | Report spam
Hallo!

Hier werkelt eine olle Fritz!Box Fon bis dato als bloße Telefonanlage.
Internet macht sie nicht, sondern nutzt (wie es im Konfigurationsmenü
so schön heißt:) "Eine bestehende Internetverbindung im Netzwerk".

Sie könnte es auch nicht selbst, weil hier SDSL làuft.

Machte[TM] es überhaupt Sinn, darüber mal VoIP ausprobieren zu wollen?
Welche Ports müßte ich dazu vom Router an die IP-Adresse der Fritz!Box
leiten? Oder ist das Unterfangen prinzipiell zum Scheitern verurteilt?

TIA,
Ulrich
"DSL ist eine Firma der Post, die auch Pakete ausliefert"

Neulich am Vodafone-Werbestand
Mama erklàrend zum Sohnemann
 

Lesen sie die antworten

#1 Charlie
13/07/2008 - 15:04 | Warnen spam
Heute um 10:15 schrieb Ulrich F. Heidenreich :

Hier werkelt eine olle Fritz!Box Fon bis dato als bloße Telefonanlage.
Internet macht sie nicht, sondern nutzt (wie es im Konfigurationsmenü
so schön heißt:) "Eine bestehende Internetverbindung im Netzwerk".



Hab ich hier mit einem fritzisierten Speedport W900V auch in dieser
Konfiguration laufen.

Machte[TM] es überhaupt Sinn, darüber mal VoIP ausprobieren zu wollen?



Klar. Sollte mit der alten auch genauso funktionieren.

Welche Ports müßte ich dazu vom Router an die IP-Adresse der Fritz!Box
leiten?



Hier muß ich gar nichts weiterleiten. Ich hab selbst nicht so wirklich
tiefgreifenden Plan von VoIP, hab mir aber mal erzàhlen lassen, daß manche
ISP einen SIP-Proxy laufen haben und dann funktioniert es einfach.
Ansonsten müßtest Du wohl vielleicht UDP 5060 forwarden, besser und
eleganter wàre aber, auf dem Gateway dann selbst einen SIP-Proxy wie z.B.
siproxd zu betreiben.

Bert

Frauen sind komisch! Vergißt man Ihren Geburtstag, werden Sie böse,
erinnert man Sie an Ihr Alter, sind sie auch böse.

Ähnliche fragen