Forums Neueste Beiträge
 

VoIP ueber Arcor, Faxen

01/02/2009 - 21:24 von Ralf Kusmierz | Report spam
X-No-Archive: Yes

begin Thread


Moin,

ich habe gerade mit einem Bekannten telefoniert, der ein bißchen
Probleme hat.

Konfiguration: Arcor-ISDN-Anschluß mit Arcor-DSL Speedmodem-50,
"Telefonanlage" ist "Fritz!X USB".

Der kriegt nun gerade erst einmal Fritz!Fax nicht ans Laufen. Ideen?

Ich würde nun gerne wissen, ob der sich auf dem Modem auch eine
DynDNS-Adresse einrichten kann und das dann ggf. für VoIP benutzen.
Vorgehen dann in etwa so: Die F-X kommuniziert mit dem Computer und
lenkt sein Endgeràt auf ein passendes Programm um, und der Computer
stellt dann, ebenfalls mit einem passenden Programm, eine
SIP-Verbindung über das Modem her. Geht das irgendwie?

Alternative: Der Gute hat, wie man am Alter der Geràte leicht erkennt,
einen schon recht lange laufenden Vertrag mit Arcor. Seine
DSL-Bandbreite betràgt auch nur 2000, obwohl dort, wo er wohnt,
technisch mehr drin sein müßte. Spendiert ihm Arcor als altem
Bestandskunden evtl. neue Hardware und mehr Bandbreite?


Gruß aus Bremen
Ralf
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphàre Autor bißchen Ellipse Emission
gesamt hàltst Immission interessiert korreliert korrigiert Laie
nàmlich offiziell parallel reell Satellit Standard Stegreif voraus
 

Lesen sie die antworten

#1 georg.schwarz
01/02/2009 - 22:47 | Warnen spam
Ralf Kusmierz wrote:

ich habe gerade mit einem Bekannten telefoniert, der ein bißchen
Probleme hat.

Konfiguration: Arcor-ISDN-Anschluß mit Arcor-DSL Speedmodem-50,
"Telefonanlage" ist "Fritz!X USB".



das ist eine ISDN-TK-Anlange mit eingebautem, über USB ansprechbaren
ISDN-TA (den er zumindest für den Internetzugang nicht braucht, wenn er
DSL hat).


Der kriegt nun gerade erst einmal Fritz!Fax nicht ans Laufen. Ideen?



Faxmodem nehmen und an den Analogport der TK-Anlage anschließen.

Ich würde nun gerne wissen, ob der sich auf dem Modem auch eine



Fritz!X USB ist meines wissens ein reines ISDN-Produkt und beinhaltet
keine DSL-Funktionalitàt und kein IP.

DynDNS-Adresse einrichten kann und das dann ggf. für VoIP benutzen.
Vorgehen dann in etwa so: Die F-X kommuniziert mit dem Computer und
lenkt sein Endgeràt auf ein passendes Programm um, und der Computer
stellt dann, ebenfalls mit einem passenden Programm, eine
SIP-Verbindung über das Modem her. Geht das irgendwie?



nein. Die Anlage spricht kein IP.


Alternative: Der Gute hat, wie man am Alter der Geràte leicht erkennt,
einen schon recht lange laufenden Vertrag mit Arcor. Seine
DSL-Bandbreite betràgt auch nur 2000, obwohl dort, wo er wohnt,
technisch mehr drin sein müßte. Spendiert ihm Arcor als altem
Bestandskunden evtl. neue Hardware und mehr Bandbreite?



wenn er seinen Tarif entsprechend àndert, möglicherweise schon. Schau
mal auf die Produktseiten von Arcor.

Georg Schwarz http://home.pages.de/~schwarz/
+49 151 11559652

Ähnliche fragen