Voltcraft Netzteil Reparaturbericht

30/09/2007 - 20:13 von Christian Auer | Report spam
Hi!

Habs heut endlich geschafft, wieder mein àlteres Voltcraft Netzteil
(Keine Typennummer am Gehàuse, kein Schaltplan, aber eh "nur" ein
Doppel-OPV Netzteil, aber mit TAA2761) wieder zu reparieren:

Fehler:
OPV kam ums Leben ->
Die mit Z-Dioden geregelten Hilfsspannungen brechen zusammen ->
Der OPV kann den Baisstrom für die Transistoren nicht mehr abziehen ->
Daraufhin volle Spannung am Ausgang des Netzteils ->
47k Poti brennt ab. Stinkt.

Der OPV war ein TAA2761 der sich leider wieder mal, wenigstens ohne
Rauch verabschiedet hat. Natürlich weder schnell, noch günstig zu
beschaffen.

Als "Ersatztyp" hab ich es mit einigen ausprobiert, jedoch hat es mit
keinem funktioniert (Ohne Last volle Ausgangsspannung, mit Last
regelbar), bis ich auf die Idee gekommen bin, die negative Hilfsspannug
von 3.5V auf 5.2V zu erhöhen (Eh nur Z-Diode getauscht).

Achja, neuer OPV ist ein LM1458 (Wird in den neuen Voltcraft Netzteilen
verwendet).

Jetzt regelts endlich wieder! *freu*

Lg,
Chri
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans-Jürgen Schneider
01/10/2007 - 11:13 | Warnen spam
Christian Auer schrieb:

Hi!

Habs heut endlich geschafft,

Der OPV war ein TAA2761 der sich leider wieder mal, wenigstens ohne
Rauch verabschiedet hat. Natürlich weder schnell, noch günstig zu
beschaffen.



Was àhnliches ist mir mal mit einer Kühlschrankreparatur passiert.
Mit dem Gedanken, dass ein ganzes Wochenende reichlich Zeit wàre,
hatte ich Freitagabend ein Küchenchaos inszeniert. Doch nach einer
halben Stunde stand der Fehler schon fest...
Deshalb: Zerlege den Kram am Sonntag, dann kannst Du Dich in der
Woche um die Ersatzteile kümmern.

MfG
hjs

Ähnliche fragen