Von Samba zu SBS2003R2

27/08/2007 - 12:58 von Tobias Müller | Report spam
Hallo NG,

eine bestehende Samba-Domàne soll auf SBS2003 R2 umziehen.
Beim googlen bin auf die "Windows Services for UNIX" gestossen, welche
hilfreiche Scripte anbietet(Benutzer exportieren/importieren, etc).
Allerdings frage ich mich gerade ob es bei 16 Benutzer nicht schneller
von Hand geht, als sich erst in die Scripte einzuarbeiten. Hat jemand
Erfahrung damit?Insbesonder ist mir noch nicht klar, ob und wie ich die
bestehenden Servergespeicherten Profile auf den SBS bekomme.Reicht
einfaches kopieren aus oder ist nicht so einfach? Und es gibt ein
Login-Script für div. Aufgaben(insbesondere Laufwerkmapping). Kann man
diese Sachen übernehmen,mit entsprechende Path-ànderungen? Mit Samba als
DC und Fileserver war man im Prinzip sehr zufrieden, SBS kommt wegen dem
Exchange und Sharepoint, überlegt man, den Samba weiterhin als
Fileserver zubenutzen. Ich habe beim Suchen im Schnitt positive Treffer
gefunden, wenn es um diese Frage geht, aber vielleicht gibt doch nen Haken?
Und kennt jemand ein gutes HowTo, um den Samba zu integrieren?



Danke und Grus
Tobias
 

Lesen sie die antworten

#1 Volker Strähle
31/08/2007 - 16:07 | Warnen spam
eine bestehende Samba-Domàne soll auf SBS2003 R2 umziehen.



Wenn ich richtig informiert bin, dann ist Samba mit NT4 zu vergleichen.
SBS2003 verwendet aber Active Directory.

Mit Samba als DC und Fileserver war man im Prinzip sehr zufrieden, SBS
kommt wegen dem Exchange und Sharepoint, überlegt man, den Samba weiterhin
als Fileserver zubenutzen.



SBS muss DC sein. Samba kann da dann meines Wissens nur als Mitgliedsserver
ins AD integriert werden.

Wie habt Ihr es denn bis jetzt mit den E-Mails gemacht? Oder gab es bis
jetzt keinen Mail-Server?


Volker

Ähnliche fragen