Forums Neueste Beiträge
 

Von Thunderbird nach KMail - Problem beim Transferieren der Nachrichten

10/02/2009 - 19:42 von Frank Wißmann | Report spam
Hallo, NG!
erst mal ein Dankeschoen fuer die Hilfe bei der letzten Frage.
Nun habe ich aber ein neues Problem:
Wenn ich auf dem mir beschriebenen Weg Nachrichten aus Thunderbird in KMail
importiere, klappt das zzuerst scheinbar ganz gut. Die Ordnerstruktur von
TB wird auch in Kmail abgebildet, versuche ich jedoch, die Mails zu
oeffnen, kommt nur Schrott heraus. Ausserdem werden kein Betreff und
Absender angezeigt. Was laeuft da schief? habt ihr Ideen?

TIA Frank
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Wald
10/02/2009 - 22:05 | Warnen spam
Frank Wißmann wrote:

Ordnerstruktur von TB wird auch in Kmail abgebildet, versuche ich jedoch,
die Mails zu oeffnen, kommt nur Schrott heraus. Ausserdem werden kein
Betreff und Absender angezeigt. Was laeuft da schief? habt ihr Ideen?



Zu diesem konrekten Problem habe ich keine Idee. Aber eine andere Art zum
Migrieren zwischen Mail-Clients, zumindest solchen, die IMAP unterstützen,
wàre, lokal einen IMAP-Server zu installieren. Mit dem alten Mail-Client
kopiert man die Mails/Ordner dann auf den IMAP-Server. Mit dem neuen Client
arbeitet man entweder am einfachsten auf dem IMAP-Server weiter, oder
kopiert sie sich da wieder runter in lokale, Client-eigene Verzeichnisse.

Sehr gut ist dafür m.E. dovecot zu gebrauchen. Unter debian/sid ist die
Konfiguration extrem einfach. Ich belasse nàmlich die
Standard-Konfiguration und stelle nur die Verbindungsart ein
in /etc/dovecot/dovecot.conf

protocols = imaps

(für verschlüsselt. Ansonten "imap" ohne "s"ecure) Das Zertifikat dafür wird
automatisch beim Paket-Installieren erzeugt.

Gruß,
Arno

Ähnliche fragen