Vorinstalliertes Windows mit anderer Seriennummer installierbar?

10/05/2012 - 08:26 von Ralph Aichinger | Report spam
Ich habe überraschend zu 4 Rechnern, die eigentlich nackt
hàtten kommen sollen ein Windows 7 Professional "dazugeschenkt"
bekommen, vorinstalliert mit Aufkleber, entsprechendem Aufdruck
am Karton des Computers, etc.

Jetzt wollte ich eigentlich Linux auf den 4 Rechnern installieren.

Wenn ich das vorinstallierte Windows auf allen 4 Rechnern so
sichern will, daß ich es mindestens auf den gleichen Rechnern,
eventuell aber auch auf anderen wieder installieren kann, welche
Möglichkeiten gibt es dann?

Die Rechner sind von HP. Speichern die auf jedes Festplattenimage
eine individuelle Windows-Seriennummer? Muß ich da einen Vollabzug
aller 4 Festplatten machen, um sie nachher wieder zurückzuschreiben?

Oder kann ich einen Abzug machen, und nachher irgendwie die
aufgedruckte Seriennummer am Lizenzpickerl eintippen, etc.?
Oder kann ich (legal bitte) ein anderes Installationsmedium
verwenden, und nachtràglich diese Nummern verwenden?

Einen der Rechner hab ich mal probeweise mit dem Windows
hochgefahren und einen 3er-Satz Wiederherstellungs-DVDs
gemacht. Das möchte ich begreiflicherweise bei den anderen
3 PCs vermeiden. Bei diesem probeweisen hochfahren habe
ich keine Seriennummer eingeben müssen, der Rechner hat
aber noch einiges an "Installationsmaßnahmen" gemacht.

/ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Kanthak
10/05/2012 - 09:13 | Warnen spam
"Ralph Aichinger" schrieb:

Ich habe überraschend zu 4 Rechnern, die eigentlich nackt
hàtten kommen sollen ein Windows 7 Professional "dazugeschenkt"
bekommen, vorinstalliert mit Aufkleber, entsprechendem Aufdruck
am Karton des Computers, etc.



[...]

Die Rechner sind von HP. Speichern die auf jedes Festplattenimage
eine individuelle Windows-Seriennummer?



Nein. OEM-Vorinstallationen sind mit einem herstellerspezifischen
Produktschluessel sowie zur Hersteller-BIOS passenden *.xrm-ms (SLP2-)
aktiviert.

Muß ich da einen Vollabzug aller 4 Festplatten machen, um sie
nachher wieder zurückzuschreiben?



Nein.

Oder kann ich einen Abzug machen, und nachher irgendwie die
aufgedruckte Seriennummer am Lizenzpickerl eintippen, etc.?
Oder kann ich (legal bitte) ein anderes Installationsmedium
verwenden, und nachtràglich diese Nummern verwenden?



Seit NT6.0 gibt's keine unterschiedlichen Installationsmedien (Retail,
OEM, Volumenlizenz, Systembuilder, ...) mehr, nur der Produktschluessel
entscheidet ueber den Typ und den Funktionsumfang (Home, Pro/Business,
...).
Du kannst den Schluessel mit jedem Medium verwenden, auf dem Professional
(auch) drauf ist, musst dann aber aktivieren.

Stefan
[
Die unaufgeforderte Zusendung werbender E-Mails verstoesst gegen §823
Abs. 1 sowie §1004 Abs. 1 BGB und begruendet Anspruch auf Unterlassung.
Beschluss des OLG Bamberg vom 12.05.2005 (AZ: 1 U 143/04)

Ähnliche fragen