Vorprüfungsaufgabe

28/02/2009 - 20:08 von Herbert Brandt | Report spam
Hallo Leute,
vielleicht könnt Ihr Mathematiker mir helfen:

Ich habe mich bei unserer Stadtverwaltung als Kanalarbeiter beworben.
Die fordern aber erst das Bestehen einer Art "Vorprüfung" für Bewerber.

Sie haben mir Beispielaugaben mitgegeben.
Ich will kein HARTZ IV ; DESWEGEN WILL ICH MICH EIN BISSEL VORBEREITEN.

Ich sag Euch mal 2 Aufgaben, die ich nicht rausbring:

1) Ein normal glasiertes Abflußrohr, das mit einem Gefàlle von 0,02%
verlegt ist,befördert - wenn es zu 90% gefüllt ist, 2,3 Kubikmeter pro
Sekunde Abwasser.
Die wollen wissen, welche Rohrgröße benutzt wurde (ich denk mal den
Rohr-Radius)
Mein Papa (der schafft schon 35 Jahre im stàdtischen Abfallhof) meint,
nach seinem Gefühl müsst der Rohrradius so um die 66 cm sein.

Aber mein Papa kann mir nicht erklàren, wie man so was rechnet.

Mein Papa hat mir daraufhin selbst eine Aufgabe gestellt:

2) Er musste voriges Jahr einen rechteckigen Abwasserkanal anlegen, der
bei einem Gefàlle von 0,04% und einer Wassertiefe von 1,8 m
13,5 Kubikmeter Abwasser pro Sekunde ableiten sollte.
Der Herr Ober-Baurat hat gedroht, ihn strafzuversetzen, wenn der Kanal
nicht ausreicht oder zu teuer wird.
Er hat den Kanal dann ( nach seinem Gefühl) 4m breit gemacht.
Er wollt jetzt wissen, ob ich das rechnen kann.
Kann das jemand von Euch ?

Herbert
 

Lesen sie die antworten

#1 Markus Wichmann
28/02/2009 - 23:04 | Warnen spam
Herbert Brandt wrote:
Hallo Leute,
vielleicht könnt Ihr Mathematiker mir helfen:

Ich habe mich bei unserer Stadtverwaltung als Kanalarbeiter beworben.
Die fordern aber erst das Bestehen einer Art "Vorprüfung" für Bewerber.

Sie haben mir Beispielaugaben mitgegeben.
Ich will kein HARTZ IV ; DESWEGEN WILL ICH MICH EIN BISSEL VORBEREITEN.

Ich sag Euch mal 2 Aufgaben, die ich nicht rausbring:

1) Ein normal glasiertes Abflußrohr, das mit einem Gefàlle von 0,02%
verlegt ist,befördert - wenn es zu 90% gefüllt ist, 2,3 Kubikmeter pro
Sekunde Abwasser.
Die wollen wissen, welche Rohrgröße benutzt wurde (ich denk mal den
Rohr-Radius)
Mein Papa (der schafft schon 35 Jahre im stàdtischen Abfallhof) meint,
nach seinem Gefühl müsst der Rohrradius so um die 66 cm sein.




In der Hoffnung, nicht allzu sehr wie ein Milchmàdchen zu rechnen:

2,3 m³ ≙ 90%
100% ≙ 2,6 m³

Damit hàtten wir das Volumen. Ich nàhere mal den Rohrinhalt einer Sàule
an. Das Volumen hàtten wir wie gesagt, aber wir brauchen noch die Höhe.
Also die Strecke, die das Wasser in einer Sekunde zurücklegt.

Nur dummerweise habe ich weder eine Liste mit Fließgeschwindigkeiten in
Abhàngigkeit vom Gefàlle finden können, noch eine Formel dafür. Um dir
weiter zu helfen als bis hier: Wenn du die Geschwindigkeit hast,
berechnest du die Strecke, die das Wasser in einer Sekunde zurücklegt.
Diese Strecke nenne ich s.

2,6 m³ / s ist dann die Deck- bzw. Bodenflàche der Sàule (Ich nenne sie
A). Du willst aber den Radius, also musst du die Formel

A = π ⋅ r²

nach r umstellen:

r = √(A/π)

Das kannst du berechnen, und du erhàlst den Rohr-Radius.

Aber mein Papa kann mir nicht erklàren, wie man so was rechnet.

Mein Papa hat mir daraufhin selbst eine Aufgabe gestellt:

2) Er musste voriges Jahr einen rechteckigen Abwasserkanal anlegen, der
bei einem Gefàlle von 0,04% und einer Wassertiefe von 1,8 m
13,5 Kubikmeter Abwasser pro Sekunde ableiten sollte.
Der Herr Ober-Baurat hat gedroht, ihn strafzuversetzen, wenn der Kanal
nicht ausreicht oder zu teuer wird.
Er hat den Kanal dann ( nach seinem Gefühl) 4m breit gemacht.
Er wollt jetzt wissen, ob ich das rechnen kann.
Kann das jemand von Euch ?




Gleiches Problem: Ich weiß nicht, wie schnell das Wasser sich bewegt.

Herbert






Tschö,
Markus
GUI - ein Hintergrundbild und zwölf XTerms

vim -c "exec \"norm iwHFG#NABGURE#IVZ#UNPXRE\"|%s/#/ /g|norm g??g~~"

Ähnliche fragen