Vorschriftsmäßiger Geräteaufbau

11/05/2015 - 21:12 von Michael S | Report spam
In der Firma entwickeln wir Laborgeràte, kundenspezifische 19"-Racks, usw.

Spàtestens bei Versorgung durch 230V Netzspannung stellt sich für uns
immermal wieder die Frage, ob wir das normgerecht aufbauen, ob wir z.B.
bei der Verdrahtung des PE alles richtig gemacht haben.
Als Ingenieure haben wir sowas schließlich nie gelernt und tun uns
deshalb auch schwer, unseren Azubis das alles korrekt beizubringen.

Ergoogeln kann man sich viel, aber das kann mühsam sein.

Kennt jemand da umfassende und empfehlenswerte Literatur zu? Sowas wie
das hier:
http://www.amazon.de/Die-vorschrift...3800732378

Nur halt für den Geràteaufbau.

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
11/05/2015 - 21:24 | Warnen spam
On 2015-05-11 12:12 PM, Michael S wrote:
In der Firma entwickeln wir Laborgeràte, kundenspezifische 19"-Racks, usw.

Spàtestens bei Versorgung durch 230V Netzspannung stellt sich für uns
immermal wieder die Frage, ob wir das normgerecht aufbauen, ob wir z.B.
bei der Verdrahtung des PE alles richtig gemacht haben.
Als Ingenieure haben wir sowas schließlich nie gelernt und tun uns
deshalb auch schwer, unseren Azubis das alles korrekt beizubringen.

Ergoogeln kann man sich viel, aber das kann mühsam sein.

Kennt jemand da umfassende und empfehlenswerte Literatur zu? Sowas wie
das hier:
http://www.amazon.de/Die-vorschrift...3800732378


Nur halt für den Geràteaufbau.




Am besten die Norm nehmen, nach denen die gebaut werden muessen. Ich
habe am Anfang meiner Karriere einfach UL577 und damals VDE750 genommen.
Hoffentlich stimmen die Nummern, die alten Normenbuecher habe ich
inzwischen versenkt. Lange ist es her und heute nehmen wir die
harmonisierten UL60601 und EN60601, fuer Aerospace DO-160. Wie auch
immer, darin ist normalerweise alles enthalten, Luftabstaende,
Kriechstrecken, Erddraehte nur an nichttragenden Verbindern zulaessig,
und so weiter. Das mag zwar fuer unsere Test-Sets in der Produktion
uebertrieben gewesen sein, aber kostet ja so gut wie nichts extra und
die Normen fuer betrieblich genutzte Geraete wurden damit uebererfuellt.
So brauchten wir auch keine Buecher, die Normen hat man ja.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen