Vorsicht Technik: Blendenwert bei Makro im Nachbreich

18/02/2016 - 13:18 von Heino Tiedemann | Report spam
Hallo,

ich habe mal gehört, wenn man mit einem Makro - als Fallbeispiel mal
ein 100/105mm 2.8 - sehr nahe rangeht, um an den 1:1 Abbildungsbereich
zu kommen, dann hat es gar nicht mehr die Blende F2.8.

Kann mir einer Licht in dieses Halbwissen bringen?! Ich denke mal
nicht, dass sich da die Blende tatsàchlich schließt - die Blendenzahl,
ist ja nur das Verhàltnis der Brennweite zum Durchmesser. Ich vermute
es àndert sich dieses Verhàltnis durch irgendeine bauliche Gegebenheit
im Objektiv.


Ach ja meine kamere zeigt mir übrigens immer f/2.8 an, und so steht es
auch in den EXIF.

Heino
 

Lesen sie die antworten

#1 Walter Schmid
18/02/2016 - 13:25 | Warnen spam
Am 18.02.2016 um 13:18 schrieb Heino Tiedemann:
Hallo,

ich habe mal gehört, wenn man mit einem Makro - als Fallbeispiel mal
ein 100/105mm 2.8 - sehr nahe rangeht, um an den 1:1 Abbildungsbereich
zu kommen, dann hat es gar nicht mehr die Blende F2.8.

Kann mir einer Licht in dieses Halbwissen bringen?! Ich denke mal
nicht, dass sich da die Blende tatsàchlich schließt - die Blendenzahl,
ist ja nur das Verhàltnis der Brennweite zum Durchmesser. Ich vermute
es àndert sich dieses Verhàltnis durch irgendeine bauliche Gegebenheit
im Objektiv.


Ach ja meine kamere zeigt mir übrigens immer f/2.8 an, und so steht es
auch in den EXIF.



Blende = Durchmesser / Brennweite.

Bei Nahaufnahmen ist die Brennweite lànger als bei unendlich, bei
Makro sogar deutlich langer. 2,8 bezieht sich auf unendlich.


Gruss

Walter

Geografie-Lehrer: Wo wachsen Erdnüsse?
Schüler: Auf den Bàumen
Geografie-Lehrer: Was gibt es denn da zu lachen?

Ähnliche fragen