Vorwiderstand für LED auf zB. halbe Helligkeit?

09/01/2010 - 23:09 von Martin Eckel | Report spam
Hallo,

ich habe einen KFZ-Schalter auf LED umgebaut.
Der Schalter leuchtet voll, wenn auf "AN" und schwach wenn das Licht an ist.

Das schwache Leuchten wurde über einen 30 Ohm Widerstand vor dem
(wahrscheinlich 1.2W oder so) Birnchen erzeugt.

Die LED mit ihrem 560 Ohm Vorwiderstand interessieren die zusàtzlichen
30 Ohm natürlich wenig.

Ich hab den 30 Ohm Widerstand einfach mal durch einen weiteren 560 Ohm
Widerstand ersetzt. Jetzt ist zwischen "Voll" und "Schwach" zwar ein
Unterschied zu sehen, aber "Schwach" ist immer noch viel zu hell.

Da das mit dem Lichtempfinden des menschlichen Auges immer so eine Sache
ist... vielleicht hat ja jemand hier einen Erfahrungswert, mit welchem
zusàtzlichen Widerstand ich ein "schwaches Leuchten" (àhnlich der 1.2W
mit 30 Ohm Widerstand) erzeugen kann.

Gruß,
Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Dominique Görsch
10/01/2010 - 00:03 | Warnen spam
Hallo Martin,

Martin Eckel schrieb:
Da das mit dem Lichtempfinden des menschlichen Auges immer so eine Sache
ist... vielleicht hat ja jemand hier einen Erfahrungswert, mit welchem
zusàtzlichen Widerstand ich ein "schwaches Leuchten" (àhnlich der 1.2W
mit 30 Ohm Widerstand) erzeugen kann.



Versuch mal irgendwas zwischen 2k und 2k5. Das sollte so in die Richtung
gehen, die du dir vorstellst. Dabei wird die LED mit ca. 5mA bestromt
(zumindest wenn man von 2V Flussspannung ausgeht - du schreibst leider
nix zur Farbe oder zur Spannung der LED).

Gruß
Dominique Görsch

Ähnliche fragen