Vorwiderstand vor Schaltregler?

26/10/2012 - 14:47 von Mirko Siederik | Report spam
Hallo, ich erzeuge aus einer 19V Spannung (Laptop-Netzteil) zusàtzlich
5V für externe USB-Geràte.
Nun die Überlegung: Macht es Sinn wegen der doch großen
In/Out-Differenz einen Vorwiderstand zu verwenden? Oder wàre das wegen
der Schaltregler-Thematik unnötig oder sogar falsch?
Max. Ausgangsstrom bei 5V wàren 1A, ich dachte da so an ca. 10 Ohm (um
das Laptop-Netzteil etwas zu schonen).
Danke für ein paar Ideen,
mfG Mirko
 

Lesen sie die antworten

#1 MaWin
26/10/2012 - 14:50 | Warnen spam
"Mirko Siederik" schrieb im Newsbeitrag
news:k6e0pr$g1e$
Hallo, ich erzeuge aus einer 19V Spannung (Laptop-Netzteil) zusàtzlich 5V
für externe USB-Geràte.
Nun die Überlegung: Macht es Sinn wegen der doch großen
In/Out-Differenz einen Vorwiderstand zu verwenden? Oder wàre das wegen der
Schaltregler-Thematik unnötig oder sogar falsch?
Max. Ausgangsstrom bei 5V wàren 1A, ich dachte da so an ca. 10 Ohm (um das
Laptop-Netzteil etwas zu schonen).
Danke für ein paar Ideen,
mfG Mirko




Es wàre falsch.

Der Wirkungsgrad sinkt durch den Vorwiderstand, und Nutzen bràchte
es keinen (im Gegensatz zum Linearregler, bei dem es Wàrme am Regle-IC
reduziert)

Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at gmx dot net
homepage: http://www.reocities.com/mwinterhoff/
de.sci.electronics FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/
Lies 'Die hohe Schule der Elektronik' von Horowitz/Hill bevor du fragst.
Read 'Art of Electronics' Horowitz/Hill before you ask.

Ähnliche fragen