Votronic (WoMo-Batterie-Ladegerät): Schaltplan und Ersatz-Transistor für IRFP440B gesucht

28/12/2011 - 23:25 von Christian Lehmann | Report spam
Hallo,

ich habe hier ein defektes Wohnmobil-Batterie-Ladegeràt (Votronic
Automatic Charger Pb 1220), das ich gerne reparieren würde.

Nach erster Recherche sind mindestens drei MOSFET IRFP440B kaputt.

Ich habe zwei Fragen:

1) Schaltplan gesucht:
Bei der weiteren Fehlersuche wàre ein Schaltplan des Ladegeràts
hilfreich. Kann mir jemand weiterhelfen?
Bei Google war ich bisher nicht erfolgreich :-(

Ladegeràt:
Votronic: Automatic Charger Pb 1220 SMT 2B Art.Nr. 3107

http://www.votronic.de/de/catalog.p...uct&id˜&catid&cattype=group#downloads


2) Ersatztyp für n-Kanal MOSFET IRFP440B
Die Mosfets werden anscheinend nicht mehr hergestellt.
Könnt ihr mir einen Tipp geben was ich am besten als Ersatz nehme?

n-Kanal MOSFET IRFP440B von Fairchild
http://www.datasheetcatalog.org/dat...FP440B.pdf


Danke und Gruß
Christian
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
28/12/2011 - 23:52 | Warnen spam
Christian Lehmann wrote:
Hallo,

ich habe hier ein defektes Wohnmobil-Batterie-Ladegeràt (Votronic
Automatic Charger Pb 1220), das ich gerne reparieren würde.

Nach erster Recherche sind mindestens drei MOSFET IRFP440B kaputt.




Warum drei solcher Kawenzmaenner drin sind ist mir ein Raetsel.


Ich habe zwei Fragen:

1) Schaltplan gesucht:
Bei der weiteren Fehlersuche wàre ein Schaltplan des Ladegeràts
hilfreich. Kann mir jemand weiterhelfen?
Bei Google war ich bisher nicht erfolgreich :-(

Ladegeràt:
Votronic: Automatic Charger Pb 1220 SMT 2B Art.Nr. 3107

http://www.votronic.de/de/catalog.p...uct&id˜&catid&cattype=group#downloads




Kann mir nicht vorstellen dass die den Schaltplan rausruecken. Das ginge
vermutlich nur zu Fuss, abzeichnen.


2) Ersatztyp für n-Kanal MOSFET IRFP440B
Die Mosfets werden anscheinend nicht mehr hergestellt.
Könnt ihr mir einen Tipp geben was ich am besten als Ersatz nehme?

n-Kanal MOSFET IRFP440B von Fairchild
http://www.datasheetcatalog.org/dat...FP440B.pdf




Wenn sie im Schaltregler sitzen vielleicht diese, haben etwas mehr Gate
Kapazitaet:

http://www.fairchildsemi.com/ds/FC%2FFCA22N60N.pdf

Fuer Betrieb am 230V Netz sind 500V was knapp, vielleicht sind sie durch
eine kleine Ueberspannung abgebratzt. Am Ende kannst Du aber nur sehen
was bei Euch beschaffbar ist, also 8.5A oder mehr und wenn es geht
mindestens 600V.

Mit viel Pech ist auch noch der PWM-Chip hin, denn der hat normalerweise
direkte Verbindung zu den Gates. Die kosten aber nicht viel wenn es ein
Standardtyp ist. Die fangen meist mit SG an und danach vier Zahlen.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Ähnliche fragen