VPN mit FritzBox

23/10/2007 - 10:50 von Philipp Koeper | Report spam
Moin,

hat jemand Erfahrung mit der Kopplung zweier LANs mittels FritzBoxen? Es
gibt eine Beta-Firmware für die 7170, die eine VPN-Verbindung von Box zu
Box herstellt, um so die beiden Netzwerke zu verbinden. Bei mir klappt
das auch soweit ganz gut, allerdings sind nur wenige der jeweils
entfernten Rechner zu erreichen. Da beide Netze verschiedene IP-Bereiche
haben sollen (192.168.100.X und 192.168.200.X), funktionieren die
Windows-Bordmittel (Netzwerkumgebung u.à.) nur eingeschrànkt.

Wenn ich nun einzelne Rechner im entfernten Netz erreiche, andere nicht,
wo sollte ich dann beginnen, den Fehler einzukreisen?

Alle Rechner sind per Ping erreichbar. Es làuft überall XPhome oder pro.
Netzwerkdrucker lassen sich auch ansprechen.

Für Hinweise TIA, Gruß Phil.
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Nocon
23/10/2007 - 18:36 | Warnen spam
Philipp Koeper wrote:

Wenn ich nun einzelne Rechner im entfernten Netz erreiche, andere nicht,
wo sollte ich dann beginnen, den Fehler einzukreisen?



Hast du doch bereits.

Alle Rechner sind per Ping erreichbar.



Damit ist sicher, daß das VPN làuft und die IP-Pakete zwischen den
beiden Netzen korrekt geroutet werden.

Es laufen also nur irgendwelche Netzwerkdienste nicht wie gewünscht ab.
Der erste Ansatz bei der Fehlersuche ist, erstmal festzustellen, welche
genau das sind.

Sprich: Du solltest mit etwas weniger DAU-màßigen Worten darlegen, was
du unter "erreiche einige Rechner nicht" verstehst. Denn du erreichst
sie ja offensichtlich doch, das funktionierende ping beweist es.

Ähnliche fragen