VPN mit PPTP

05/01/2008 - 13:33 von Heiko GreenRover Henning | Report spam
Hallo,

Ich habe ein PPTPD Server unter Debian Sarge am laufen.
Habe aber nun ein Problem mit dem "Routing"

habe im LAN 192.168.1.0/24 das gleiche lasse ich über den PPTPD
verteilen. Das heist ein VPN der Test VPN CLient hat IP 192.168.1.50
Somit kann den VPN Server 192.168.1.250 ereichen.

eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:11:95:25:15:4A
inet Adresse:192.168.1.250 Bcast:192.168.1.255
Maske:255.255.255.0


ppp0 Protokoll:Punkt-zu-Punkt Verbindung
inet Adresse:192.168.1.250 P-z-P:192.168.1.50
Maske:255.255.255.255

Aber ich kann alle anderen Rechner im LAN nicht ereichen.

Frage:
wiso werden die Daten von ppp0 zu eth0 nicht weitergereicht.

MFG Heiko
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
05/01/2008 - 14:40 | Warnen spam
Heiko GreenRover Henning schrieb:

eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:11:95:25:15:4A
inet Adresse:192.168.1.250 Bcast:192.168.1.255
Maske:255.255.255.0


ppp0 Protokoll:Punkt-zu-Punkt Verbindung
inet Adresse:192.168.1.250 P-z-P:192.168.1.50
Maske:255.255.255.255

Aber ich kann alle anderen Rechner im LAN nicht ereichen.

Frage:
wiso werden die Daten von ppp0 zu eth0 nicht weitergereicht.



Zwei Netzwerkinterfaces mit IPs aus demselben Subnetz sind eine
schlechte Idee, wenn man wie Du routen möchte.

An dieser Stelle solltest Du lieber bridgen, man brctl.

Gruß
Henning
henning paul home: http://home.arcor.de/henning.paul
PM: , ICQ: 111044613

Ähnliche fragen