VPN Problem mit WM6 und Touch Diamond

16/02/2009 - 02:36 von rudolf.sedlmeier | Report spam
Hallo Allerseits,

ich habe ein "fieses" VPN-Problem und bin für Tipps und Hinweise sehr
dankbar.

Konfig:

HTC Touch Diamond: Windows Mobile 6.1, T-Mobile Vertrag, APN internet-
t-d1.de, VPN PPTP (Windows Mobile intern)

PC: Windows Vista Ultimate, Router Forwarded den entsprechenden Port


Der VPN-Verbindungsaufbau mit dem Diamond klappt via WLAN wunderbar
(Konfigurationsfehler an dieser Stelle sind also auszuschließen), über
eine bestehende Mobilfunkverbindung passiert beim Klick auf
"Verbinden" der VPN Verbindung aber überhaupt nichts.


Weiss jemand Rat?

Ratlos, Rudi
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Wolfram [MVP]
17/02/2009 - 00:36 | Warnen spam
schrieb im Newsbeitrag news:
Hallo Allerseits,

ich habe ein "fieses" VPN-Problem und bin für Tipps und Hinweise sehr
dankbar.

Konfig:

HTC Touch Diamond: Windows Mobile 6.1, T-Mobile Vertrag, APN internet-
t-d1.de, VPN PPTP (Windows Mobile intern)

PC: Windows Vista Ultimate, Router Forwarded den entsprechenden Port


Der VPN-Verbindungsaufbau mit dem Diamond klappt via WLAN wunderbar
(Konfigurationsfehler an dieser Stelle sind also auszuschließen), über
eine bestehende Mobilfunkverbindung passiert beim Klick auf
"Verbinden" der VPN Verbindung aber überhaupt nichts.


Weiss jemand Rat?




Das kann verschiedene Ursachen haben. Wenn Du über Mobilfunk auf den
Router zugreifst, kommst Du über seine WAN-Schnittstelle, also von
"außen" aus dem Internet. Das ist was anderes als nur über WLAN
über das lokalen Netz zuzugreifen, weil dabei Dein Router tatsàchlich
routen muss. Denn zum einen macht Dein Router dabei NAT und auch das
Mobilfunknetz macht (meistens) NAT.

Ich weiß nun nicht, wie Deine genaue Konfiguration aussieht usw..
Daher nur ein paar Hinweise:

- Nur einen Port zu forwarden (ich nehme an Du meinst TCP-Port 1723) reicht
nicht aus, da dass nur der Control-Port ist. Der Router muss auch das
sogenannte GRE-Protokoll bei NAT-Betrieb forwarden können. Über GRE wird
die eigentliche Verbindung getunnelt. Normalerweise ist das bei Routern
in einer aktivierbaren Option "PPTP Passthrough" oder "PPTP with NAT" o.à.
zusammengefasst. Wenn der Router das nicht beherrscht, geht es nicht.

- Das Mobilfunknetz macht ebenfalls NAT. Das Netz muss es genauso erlauben
herausgehende PPTP-Tunnel aufzubauen.

- Weitere mögliche Probleme sind:

- keine dynamischer DNS-Eintrag (DynDNS o.à.) vorhanden
- der Bereich der privaten IP-Adressen des Mobilfunknetzes überlappt
sich mit dem im eigenen privaten Netzwerk festgelegten

Gruß,
Thomas

Ähnliche fragen