VPN Ubuntu 8.04 Linksys-VPN-Router (WRV200)

09/05/2008 - 19:13 von Volker Boehm | Report spam
Hallo,
nachdem ich seit langem völlig problemlos ein VPN von meinem Notebook zu
meinem Hausnetz mit Hilfe von OpenVPN betreibe, und ich inzwischen im
Besitz eines Linksys WRV200 Routers bin, dachte ich mir: Lernst du mal
was Neues; übst du mal wie ein anstàndiges VPN funktioniert :-)

Leider bin ich dabei auf den ersten Zentimetern klàglich gescheitert, da
ich nicht weiß, was für eine Form VPN der Linksys-Router für Roadwarrior
da überhaupt anbietet.
Für VPN-Clients kann man in der Konfiguration des Routers für jeden
Klienten lediglich einen Benutzernamen und ein Passwort eintragen. Alle
VPN-Varianten unter Linux (ich hab mir mal kvpnc gegriffen) wollen aber
immer
- Benutzername, Passwort und Pre-Shared-Key oder
- Benutzername, Passwort, Pre-Shared-Key und IPSec-Id oder
- Pre-Shared-Key und Zertifikat oder
- oder
- oder
aber nichts einfaches wie Benutzername und Passwort. Und jede Verbindung,
deren Aufbau ich trotzdem versucht habe, endet mit einer nichtssagenden
Fehlermeldung.

Dann mir mal jemand auf's Pferd helfen, wo ich überhaupt weitersuchen
kann?

mfg Volker
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan Dreyer
13/05/2008 - 14:39 | Warnen spam
Volker Boehm wrote:
Hallo,
nachdem ich seit langem völlig problemlos ein VPN von meinem Notebook zu
meinem Hausnetz mit Hilfe von OpenVPN betreibe, und ich inzwischen im
Besitz eines Linksys WRV200 Routers bin, dachte ich mir: Lernst du mal
was Neues; übst du mal wie ein anstàndiges VPN funktioniert :-)



Ich würde OpenVPN durchaus als anstàndiges VPN bezeichnen, wenn man es
richtig konfiguriert.

Leider bin ich dabei auf den ersten Zentimetern klàglich gescheitert, da
ich nicht weiß, was für eine Form VPN der Linksys-Router für Roadwarrior
da überhaupt anbietet.
Für VPN-Clients kann man in der Konfiguration des Routers für jeden
Klienten lediglich einen Benutzernamen und ein Passwort eintragen. Alle
VPN-Varianten unter Linux (ich hab mir mal kvpnc gegriffen) wollen aber
immer
- Benutzername, Passwort und Pre-Shared-Key oder
- Benutzername, Passwort, Pre-Shared-Key und IPSec-Id oder
- Pre-Shared-Key und Zertifikat oder
- oder
- oder
aber nichts einfaches wie Benutzername und Passwort. Und jede Verbindung,
deren Aufbau ich trotzdem versucht habe, endet mit einer nichtssagenden
Fehlermeldung.

Dann mir mal jemand auf's Pferd helfen, wo ich überhaupt weitersuchen
kann?



Linksys hat meistens irgendeine Form von IPSec VPN integriert.
Normalerweise kannst Du dann da im Handbuch nachschlagen. Das Problem
bei IPSec ist, dass es super viele verschiedene Möglichkeiten gibt, das
VPN einzurichten. Von einem Standard kann man da schon fast nicht mehr
sprechen. VPN-Devices unterschiedlicher Hersteller miteinander zu
verbinden ist ein schwieriges, manchmal unlösbares Problem. Allerdings
scheint es durchaus Lösungen für Dein Problem zu geben:

http://www.google.de/search?hl=de&a...0+openswan

Evtl. kann man aber auch auf Deinem Linksys ein openwrt installieren.
Dann kannst Du auch auf der Büchse OpenVPN fahren. Habe ich @Home für
den Zugriff ins Intranet und das funktioniert hervorragend.

Ähnliche fragen