Forums Neueste Beiträge
 

VPN-Zugang umkopieren

08/07/2013 - 18:30 von Matthias Hanft | Report spam
Hallo,

ich habe auf meinem Desktop-PC mit Windows-Bordmitteln erfolg-
reich einen VPN-Zugang ins Firmennetz eingerichtet (über den
Assistenten "Verbindung mit dem Arbeitsplatz herstellen").

Jetzt wollte ich den gleichen Zugang auch auf dem Laptop ein-
richten, aber egal, ob ich alle Daten wiederum von Hand in den
Assistenten eintippe oder die Config-Datei vom Desktop-PC um-
kopiere: die Verbindung kann nicht hergestellt werden. Irgendwas
muß ich damals also auf dem Desktop-PC noch gemacht haben, daß
es funktioniert, nur was?! Wo könnte man da noch suchen?

Der VPN-Typ ist "Layer-2-Tunneling-Protokoll mit IPsec (L2TP/
IPSec)" mit Preshared Key. Auf beiden Rechnern làuft Windows 7
Home Premium 64 bit.

Der Firmen-Admin hat es damals schon auch nur mit etlichem
Gebastel auf seiner Seite geschafft, daß ich zumindest vom
Desktop-PC aus reinkomme. Warum exakt die gleiche Konfigu-
ration vom Laptop aus nicht geht, kann er sich auch nicht
erklàren. (Ich weiß nicht genau, was er da an seinem Ende
hat, aber es könnte "Cisco" draufstehen. Bin aber nicht
sicher. Kann nachfragen, falls es eine Rolle spielt.)

Fehlt hier(*) auf meiner Seite irgendwo noch das geeignete
Loch in der Windows-Firewall? Oder woran könnte so etwas
sonst noch liegen?

Danke & Gruß Matthias.

(*) "hier" = HomeOffice mit Fritzbox, die NAT macht, was
sicher eine zusàtzliche Hürde darstellen könnte - aber
mit dem Desktop-PC geht's ja auch...
 

Lesen sie die antworten

#1 Herrand Petrowitsch
08/07/2013 - 20:44 | Warnen spam
"Matthias Hanft" schrieb

ich habe auf meinem Desktop-PC mit Windows-Bordmitteln erfolg-
reich einen VPN-Zugang ins Firmennetz eingerichtet (über den
Assistenten "Verbindung mit dem Arbeitsplatz herstellen").

Jetzt wollte ich den gleichen Zugang auch auf dem Laptop ein-
richten, aber [...] die Verbindung kann nicht hergestellt werden.
[...]
Der VPN-Typ ist "Layer-2-Tunneling-Protokoll mit IPsec (L2TP/
IPSec)" mit Preshared Key.



Wobei diese alten Protokolle unter Windows 7 wohl nur mit Gefrickel
realisierbar sein werden, schon gar mit ...

Auf beiden Rechnern làuft Windows 7
Home Premium 64 bit.



... HOME-Editions, die nicht gerade für Netztauglichkeit bekannt sind.

Existiert denn kein eigener Server für remote access?

Der Firmen-Admin hat es damals schon auch nur mit etlichem
Gebastel auf seiner Seite geschafft, daß ich zumindest vom
Desktop-PC aus reinkomme. Warum exakt die gleiche Konfigu-
ration vom Laptop aus nicht geht, kann er sich auch nicht
erklàren. (Ich weiß nicht genau, was er da an seinem Ende
hat, aber es könnte "Cisco" draufstehen. Bin aber nicht
sicher. Kann nachfragen, falls es eine Rolle spielt.)



Frage nach.
Besser wàre, der Admin könnte es gleich umsetzen. :-)

[...]

"hier" = HomeOffice mit Fritzbox, die NAT macht, was
sicher eine zusàtzliche Hürde darstellen könnte - aber
mit dem Desktop-PC geht's ja auch...



FritzBoxen habe ich nicht in Betrieb, allerdings können Router i.A. für
VPN konfiguriert werden.
Auch jene Konfiguration sollte dein Admin verraten können.
Er hat doch hoffentlich Aufzeichnungen über die Konfiguration deines
Desktop-Rechners?

(Ist soweit nur meine Meinung, ich administriere selbst keine VPN.)

Gruß Herrand

Ähnliche fragen