VS 2008: Problem mit Datacontext Designer

27/03/2008 - 14:03 von Holger Vorberg | Report spam
Hallo zusammen,

welchen Grund kann es haben, dass der Datacontext Designer für manche
Storedprocedures, die ich aus dem Serverexplorer hineinziehe, keinen Typ
generiert? Und nicht nur das, ich kann dann nicht mal im
Eigenschaftenfenster den Return Type veràndern. Der Eintrag ist disabled.

Bei manchen SP's macht der Designer das, bei manchen nicht.

Tschüß,
Holger Vorberg
 

Lesen sie die antworten

#1 Elmar Boye
27/03/2008 - 15:50 | Warnen spam
Hallo Holger,

Holger Vorberg schrieb:
welchen Grund kann es haben, dass der Datacontext Designer für manche
Storedprocedures, die ich aus dem Serverexplorer hineinziehe, keinen Typ
generiert? Und nicht nur das, ich kann dann nicht mal im
Eigenschaftenfenster den Return Type veràndern. Der Eintrag ist disabled.



Einfacher wàre es man wüßte, um was für Prozeduren es sich handelt.

Grundsàtzlich besteht bei allen Designern (nicht nur Linq) das Problem,
dass sie die Prozedur nicht ausführen (dürfen), sondern die Daten nur
mit Hilfe von FMTONLY abrufen.
Deswegen erhalten sie falsche oder keine Ergebnisse, wenn es
Prozeduren sind, die ihre Daten aus Temporàrtabellen beziehen,
die erst zu Laufzeit gefüllt werden
Und bei solchen, die Ergebnisse variabel anhand der übergebenen
Parameter erzeugen.

Zudem sollten Prozeduren, die mehrere Anweisungen ausführen,
um das Ergebnis zu liefern, zu Beginn ein
SET NOCOUNT ON
haben, damit keine leeren Ergebnismengen geliefert werden
und erst bei den SELECT Anweisung(en) für die Rückgabe ein
einleitendes
SET NOCOUNT OFF

Alle Rückgabe müssen zudem Spaltenamen haben, damit der
Designer sie zuordnen kann, also z. B.:
SELECT COUNT(*) AS Anzahl FROM ...

Gruß Elmar

Ähnliche fragen