VT-Wechsel sendet ungewollten Tastendruck im X

07/06/2009 - 14:30 von Christoph Mehdorn Weber | Report spam
Hallo!

Nachdem mir das Problem schon von zwei Rechnern bekannt war,
die von Etch auf Lenny aktualisiert wurden, ist es mir nun auch
mit einer Neuinstallation passiert: Wenn ich per Tastenkombination
von einem virtuellen Terminal zu einem anderen schalte, in dem ein
Xserver làuft, so bekommt der ein Tastenevent geschickt. Das
leitet er zu allem Überfluß auch noch an die laufende Anwendung
weiter.

Beispiel: Auf vt7 làuft der Xserver. Ich schalte mit Alt-F7 von
einem Textterminal dort hin und die laufende Anwendung unter X
bekommt ein "F7" geschickt. Das führt in meinem Browser zur
Umschaltung vom Caret Browsing. Ist dort eine Shell, wird der
Modus umgeschaltet etc. -- recht làstig.

Testweise habe ich den Xserver auf vt5 verlegt, nun bekomme ich
zuverlàssig F5-Tastendrücke.

Sofern ich die Xkeyboard-Extension abschalte, löst sich das
Problem spontan, allerdings kann ich dann nicht mehr viel
eingeben. Also keine brauchbare Lösung. Suchen im Netz haben
mir nicht so recht geholfen, hauptsàchlich fand ich das wohl
verwandte Problem, daß beim Umschalten aus dem X-Server der
Tastendruck vom VT-Wechsel in der laufenden Applikation stàndig
wiederholt wurde.

Das kann ich aber ausschließen, da ich immer die Taste bekomme,
die zum Terminal des Xservers gehört, unabhàngig davon, auf
welches Terminal ich vom Xserver aus umschalte.


Zusàtzlich habe ich mal die Option "VTSysReq" ausprobiert,
allerdings funktioniert diese bei mir nicht wie dokumentiert.
Damit kann ich das virtuelle Terminal nicht wechseln -- die
Tastenkombination wird einfach ignoriert.

Das Problem scheint außerdem unabhàngig von "DontVTSwitch"
zu sein. Schalte ich das nàmlich ab und wechsele z. B. mit
"chvt 1" auf das Textterminal und dann mit Alt-F5 bzw. Alt-F7
wieder nach X, bekomme ich dort auch prompt ein F5 bzw. F7
zur Begrüßung.


Einzig funktionierender Workaround ist bisher das Öffnen eines
xterms mit "cat" zum Einfangen des Tastendrucks. Allerdings
vergißt man das leicht mal, und ziemlich làstig ist es auch.


Hat jemand eine Idee, was da schiefgeht? Kann das jemand mit
Lenny reproduzieren? Tritt es auch bei anderen Distributionen
auf? (Mit Etch hatte ich das noch nicht!)

Christoph

[Letzter Flug der Columbia] Das Ding ist explodiert, in 1000 Stuecke
zerfallen, kaputt. -- Wissen wir, welcher Religion Raumfaehren angehoeren
und was fuer Vorstellungen vom Leben nach der Explosion sie haben?
(nach Jens Link, Martin Bienwald)
 

Lesen sie die antworten

#1 Andreas Leitgeb
08/06/2009 - 11:02 | Warnen spam
Christoph 'Mehdorn' Weber wrote:
Sofern ich die Xkeyboard-Extension abschalte, löst sich das
Problem spontan, allerdings kann ich dann nicht mehr viel
eingeben. ...



Da bei mir das Problem nicht auftritt, ist diese Xkeyboard
Extension bei mir wohl abgeschaltet.

Wofür brauchst du sie genau? Was kannst du sonst nicht
eingeben?

mir nicht so recht geholfen, hauptsàchlich fand ich das wohl
verwandte Problem, daß beim Umschalten aus dem X-Server der
Tastendruck vom VT-Wechsel in der laufenden Applikation stàndig
wiederholt wurde.


Das hab ich im "xev" auch hier gesehen.

... und wechsele z. B. mit
"chvt 1" auf das Textterminal und dann mit Alt-F5 bzw. Alt-F7
wieder nach X, bekomme ich dort auch prompt ein F5 bzw. F7
zur Begrüßung.



Und was spricht gegen "chvt 7" ?

Zumindest dann, wenn du zuvor das "cat" im xterm vergessen hast.
Oder du könntest auch von der text-console versuchen, den "xev"
mit explizit gesetztem Display nachzustarten, um das F7 zu fressen.

Hat jemand eine Idee, was da schiefgeht? Kann das jemand mit
Lenny reproduzieren? Tritt es auch bei anderen Distributionen
auf? (Mit Etch hatte ich das noch nicht!)



Wenn du schreibst, wie man diese XKeyboard extension einschaltet
(oder wie man schaut ob sie eh gerade aktiv ist), kann ichs mal
ausprobieren - allerdings auf Ubuntu.

PS: warum musst du eigentlich so "oft" auf einen anderen VT?

Ähnliche fragen