W'keit beim Kartenspielen...

21/02/2008 - 14:46 von Michael Hagedorn | Report spam
Hallo.
Heute kam folgende Frage auf:
Wie groß ist die W'keit, beim Doppelkopfspiel eine sog. "Hochzeit" (also
beide Kreuz-Damen) zu erhalten. Jeder bekommt 10 von 40 Karten.
Nun war der erste Gedanke: 2/40 * 1/39 dafür, beide Karten als erste
Karten zu erhalten. Hinzu kommen die ganzen Permutationen -- also erste
und dritte, erste und vierte usw usw.
Die eigentliche Frage aber kam erst dann: Macht es für die W'keit einen
Unterschied, auf welche Weise man die Karten an die 4 Spieler verteilt?
Ändert sich die W'keit, ob man 1, 1, 1, 1... austeilt oder z.B. das
übliche 3,4,3? Oder muss man so argumentieren: Die Berechnung, ob ich
eine bestimmte Karte ziehe oder nicht ist unabhàngig davon, ob sie noch
im Stapel ist oder ein anderer Spieler sie schon erhalten hat?
M.
 

Lesen sie die antworten

#1 Manfred Ullrich
21/02/2008 - 15:03 | Warnen spam
"Michael Hagedorn" schrieb im Newsbeitrag news:fpjvba$5fg$
Die eigentliche Frage aber kam erst dann: Macht es für die W'keit einen Unterschied, auf welche Weise man die Karten an die 4
Spieler verteilt? Ändert sich die W'keit, ob man 1, 1, 1, 1... austeilt oder z.B. das übliche 3,4,3?



Wenn vorher gut gemischt worden ist, ist es völlig egal.

Gruß, Manfred

Ähnliche fragen